Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Der Countdown läuft! | Jeden Tag heiße Bike Friday Deals sichern

Shimano Nexus

20 Produkte
Preis in €
Kundenmeinungen
Shimano

Shimano Nexus - Die nächste Generation der Nabenschaltungen

Bereits 1995 brachte der japanische Traditionshersteller Shimano die erste Version der Nexus auf den Markt – eine Nabenschaltung, die wahlweise sportliche 3, 7 oder 8 Gänge bietet und diese durch butterweiche Schaltvorgänge komfortabel zur Verfügung stellt. Adressiert ist die Serie vordergründig an urbane Biker, die zuverlässige Unterstützung für die täglichen Wege durch die Stadt suchen, aber keine Abstriche in puncto Qualität und Funktionalität machen möchten. Wer seinem Citybike also eine Schaltgruppe mit hohem Übersetzungsbereich und kleinen Ritzelsprüngen spendieren möchte, sollte die Shimano Nexus definitiv in Betracht ziehen.

Sortieren nach
 
Seite 1 von
1

Shimano Nexus Fahrradkomponenten

Unter dem Namen "Shimano Nexus" findet man nicht nur durchdachte Gangschaltungen des Herstellers, sondern auch Einzelteile wie Naben, Umwerfer, Ritzelscheiben, Handschaltungen oder ähnliches. Die gesamte Produktionsserie richtet sich bevorzugt an die Komfortzone der Stadtbiker und Tourenfahrer, die stadtnahe Fahrradtouren planen, aber kein großes Gepäck mitnehmen. Besonderen Belastungen - etwa Hardcore-Mountainbiking, Trekkingtouren, anspruchsvollen Cross-Country-Strecken oder Downhillfahren - standzuhalten, ist folglich nicht die Aufgabe der Shimano Nexus Gruppe. Entsprechend wird auch die Kompatibilität der Nexus-Gruppe mit anderen Shimano Produkten hergestellt oder blockiert. Es würde aus Sicht des japanischen Herstellers keinen Sinn machen, Teile der Nexus-Serie mit Teilen einer höherwertigen Shimano-Serie zu kombinieren, die für anspruchsvollere Zwecke gedacht ist. Die exakte Abstimmung aller Nexus-Bauteile auf den gedachten Einsatzzweck hat sich als vorteilhaft erwiesen, weil dann alles rund läuft.

Rund um die Nexus-Produkte

Hat man also High-End Shimano Scheibenbremsen an seinem MTB, ist die Shimano Nexus Serie als kompatibler Partner in Anspruch und Qualität nicht ausreichend. Stattdessen empfiehlt sich aufgrund der zu erwartenden Belastungen eine besser passende High-End-Schaltgruppe. Bereits seit 1995 stellt der bekannte Hersteller die Nexus-Serie her. Seither befasst man sich systematisch mit Verbesserungen, möglichen Gewichtsersparnissen, Materialtests oder Kompatibilitätsfragen. Bei den Gangschaltungen der damaligen Zeit wollte man erreichen, dass man auch während des Tretvorgangs leicht schalten konnte. Man hatte bereits mehrere Nabentypen konstruiert, die nun als Grundlage der Shimano Nexus Serie gewählt und neu aufgelegt wurden. In den ersten Jahren nach dem Jahrtausendwechsel war man bereits soweit, eine 8-Gang-Nabe des Modells Nexus mit Drehgriffschalter vorzustellen. Seit Ende 2006 konnte man bereits verschiedene Nexus Gangschaltungs-Bauserien vorlegen, unter anderem die
  • Shimano Nexus Inter-3
  • Shimano Nexus Inter-4
  • Shimano Nexus Inter-7
  • und die Shimano Nexus Inter-8
Nabenschaltungen der Nexus-Serie konnte man an zahlreichen Fahrrädern montieren, die als Allrounder für normale Strecken antraten. Einige Entwicklungen der verschiedenen Shimano Nexus Bauserien wurden später wieder vom Markt genommen, beispielsweise die Serie Inter-4. Heute kann man deswegen nur schwer an Ersatzteile für diese Serie kommen. Von anderen Nexus-Serien - beispielsweise der Shimano Nexus Inter-7 - stellte man zwei verschiedene Versionen her, eine in Aluminium und eine in Stahl. Es ging auch bei Naben um jede mögliche Gewichtsersparnis bei gleichzeitig bleibendem Anspruch an die Belastbarkeit und Robustheit. Neben diesen Ansprüchen ging und geht es bei den Nexus Bauteilen, die ja für den "normalen" Bedarf ausgelegt waren, um eine möglichst große Reichweite, leichtes Schalten auch unter Last oder die Entwicklung einer Bremsenart, die kompatibel war und Vorteile gegenüber anderen Bremssystemen bot. Man kombinierte beispielsweise Vorderradnaben mit selbst erfundenen Rollenbremsen. Weniger bekannt ist, dass der japanische Hersteller zwar vier Fünftel seines Umsatzes mit Fahrradkomponenten macht, den Rest aber mit Angelzubehör. Shimano Nexus Kurbelgarnitur 38 Zähne

Was leistet eine Shimano Nexus 8-Gang Nabenschaltung?

Mit der Shimano Nexus Inter-8 konnte man beispielsweise eine wichtige Verbesserung gegenüber dem Modell Inter-7 erreichen: Der Übersetzungsbereich war deutlich höher, die Schaltvorgänge konnten durch einen Gang mehr weicher angelegt werden, weil die Ritzelsprünge kleiner ausfielen. Beim Vorgängermodell betrug der Übersetzungsbereich noch 244 Prozent, bei der Nexus Inter-8 aber günstigere 307 Prozent. Die verbesserte Abstufung bei den Gangsprüngen und ein spürbar weiches Schalten von einem Gang in den nächsten zahlten sich aus. Dieser Effekt konnte nämlich mit der Shimano Nexus Inter-8 sogar unter Tretlast erreicht werden. Zum anderen konnte man auch an einer Ampel halten, ohne im zuletzt gefahrenen Gang wieder anfahren zu müssen. Auch wenn die Nexus-Serie zunächst "nur" für City- und Alltagsfahrräder gedacht war, schein es den Technikern bei Shimano interessant, deren Reichweite oder Einsatzbereich zu erweitern. Zudem konnte man Premium- oder Sportversionen von entwickelten Schaltungen entwickeln, die je nach Anspruch noch bessere Schaltvorgänge ermöglichten oder geringere Reibungsverluste versprachen. Mit STI-Schalthebeln oder Nadellagern konnte man das gewährleisten. Man konnte damit aber auch die Shimano Nexus Bauserie interessant für Fitnessräder oder straßentaugliche, sportlich aussehende Allround-Mountainbikes für Stadtfahrer machen.

Die Konkurrenz schläft auch nicht

Natürlich hat auch ein Hersteller wie Shimano Konkurrenten, beispielsweise in den hochwertigen Naben-Gangschaltungen von Rohloff. Shimano hat aber bisher den Preisvorteil für sich reklamieren können und eignete sich von daher eher für die Massenfertigung. Heute haben die meisten City- und Sporträder aus den Versandhauskatalogen Shimano Bauteile montiert, während Roloff Gangschaltungen eher an speziellen High End Fahrrädern zu finden sind. Die Shimano Nexus Bauserien sind grundsätzlich sehr robust und wartungsarm. Die Hochwertigkeit der Marke Shimano ist international unumstritten. Drehgriffschalter sind heutzutage längst Standard, nur an wenigen Fahrrädern ist heutzutage noch die klassische Schaltung zu finden. Shimano hat auch mit der Nexus-Serie Standards gesetzt. Der große Vorteil der Nexus Bauserie ist, dass man sie sowohl unter Last als auch im Stand - beispielsweise an einer Ampel – problemlos herauf oder herunter schalten kann und immer den richtigen Gang drin hat. Die 3-Gang, 7- und 8-Gang Nexus Nabenschaltungen können in zahlreichen Konfigurationen gekauft werden und sind mit verschiedenen Bremsentypen kompatibel. Die Serie ist an sich simpel angelegt und bei jeder Wetterlage verlässlich sowie durabel im Einsatz.

Weitere Shimano Produktlinien und Technologien:
105 | Acera | Alfine | Alivio | Deore | Dura Ace | Hollowtech | Rapidfire | Saint | SLX | SPD | Tiagra | Tourney | Ultegra | XT | XTR | ZEE



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!