Fahrrad Online Shop - Bruegelmann
Lagerräumung – Rabatte bis zu 80%1
Kostenlose Rückgabe
Kauf auf Rechnung
Hilfe & Service
Akkus
E-Bike Akkus & Ladegeräte – Aufladen und losfahren!
Die Spannbreite an unterschiedlichen E-Bike Akkus ist groß und die Auswahl ist nicht immer leicht. Beim Kauf sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass es sich um einen Lithium-Ionen-Akku handelt, der über ein hochwertiges Batteriemanagement-System ohne Memory-Effekt verfügt. Bei der ersten Nutzung ist es wichtig, den vollständig geladenen Akku komplett leerzufahren, ohne ihn zwischendurch zu laden – so lernt der Akku seine Kapazität kennen und man geht sicher, dass die tatsächliche Kapazität mit der Ladezustandsanzeige übereinstimmt.

E-Bike Akkus & Ladegeräte

3 Artikel
Filter
Zurücksetzen

Serie

  • NC-17 Connect 1

Preis

bis

Kundenbewertungen

  • 2
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Filter
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Bosch Charger Ladekabel UK
Bosch Charger Ladekabel UK
Bosch
Charger Ladekabel UK
UVP € 6,10 € 4,99
- 18 %
SALE
NC-17 Connect Batterie Power-Port Cover Fahrradkoffer für E-Bike mit Rahmenakku
NC-17 Connect Batterie Power-Port Cover Fahrradkoffer für E-Bike mit Rahmenakku
NC-17
Connect Batterie Power-Port Cover Fahrradkoffer für E-Bike mit Rahmenakku
UVP € 14,95 € 6,99
- 53 %
SALE
Fahrer Berlin E-Bike Akkuschutz Bosch GT
Fahrer Berlin E-Bike Akkuschutz Bosch GT
Fahrer Berlin
E-Bike Akkuschutz Bosch GT
UVP € 28,90 € 9,99
- 65 %
SALE

Mit dem passenden E-Bike Ladegerät geht dir der Rückenwind nie aus

Sicherlich hast du bereits die Vorteile der elektrisch angetriebenen Fahrräder für dich entdeckt. Im dichten Stadtverkehr kommst du schnell voran, ohne dabei der Umwelt zu schaden, und wenn dich das Abenteuerfieber packt, dann gibt es einfach keine Hindernisse, die du mit dem E-MTB nicht bezwingen kannst.

Allerdings hast du wahrscheinlich auch bemerkt, dass Radfahren mit dem E-Bike ohne voll aufgeladenem Akku nicht wirklich Spaß macht. Ist nämlich der Akku leer, dann fehlt dir die nötige Energie und du bist auf deine eigenen Kräfte angewiesen. Dabei ist das E-Bike um einiges schwerer als ein herkömmliches Bike und auch nicht gedacht, „ohne Strom“ gefahren zu werden.

Doch warte mal – du hast bereits ein E-Bike Ladegerät, nicht wahr? So stellst du dir die nächste Frage:

Warum brauche ich ein zweites E-Bike Ladegerät?

Klar kommt dein Pedelec mit einem E-Bike Ladegerät dazu. Allerdings ist es meistens ein Kompromiss zwischen Baugröße und Ladeleistung. Demzufolge ist das Gerät auch ziemlich schwer und eignet sich nicht, auf die längere Tour mitgenommen zu werden. Und wenn du schon mehrere Dutzend Kilometer weg vom Zuhause bist, ist es keine angenehme Überraschung, festzustellen, dass der Akku fast leer ist. Besonders bei mehrtägigen Wanderungen ist ein zweites E-Bike Ladegerät deshalb ein Muss.

Natürlich hat die kleine Investition auch ihre Vorteile in der Stadt. So bist du nicht gezwungen, jeden Tag schweres Gerät ins Büro mitzuschleppen. Das eine E-Bike Ladegerät bleibt einfach an deinem Arbeitsplatz und damit bist du für alle Situationen gut vorbereitet.

Wenn du dir bereits darüber Gedanken machst, dir ein zweites E-Bike Ladegerät anzuschaffen, ist es vielleicht sinnvoll, sich mit den unterschiedlichen Varianten bekanntzumachen.

Die unterschiedlichen Arten der E-Bike Ladegeräte

Schaust du dich in unserem Web-Shop um, wirst du feststellen, dass es viele Ladegeräte unterschiedlicher Marken gibt. Sollte es ein Ghost E-Bike Ladegerät sein, ein Cannondale Ladegerät, oder doch ein Shimano Akku Ladegerät? Selbstverständlich hängt deine Wahl von den genauen technischen Spezifikationen ab, aber generell kann man zwischen drei Optionen wählen:

  • Das kompakte E-Bike Ladegerät: Was so ein Modell auszeichnet, ist vor allem die kompakte Bauform. Das gute Stück ist einfach dafür gedacht, in der Gepäckträgertasche oder im Fahrradrucksack mitgenommen zu werden. Viel Strom bietet es allerdings nicht, sodass sich das Aufladen über Nacht ziehen kann. Bei einer mehrtägigen Reise musst du dich allerdings gut ausschlafen, so ist das kein großes Problem.
  • Das E-Bike Ladegerät in Standardgröße: Dieses bietet mehr Strom, ist aber auch wesentlich größer, was die Abmessungen betrifft. Es eignet sich also als Ersatz, falls dein mitgeliefertes Ladegerät kaputtgeht.
  • Das Schnell-Ladegerät für das E-Bike: Hier ist der Strom so groß, dass dein Pedelec binnen einer oder maximal zwei Stunden schon einsatzbereit ist. Prüfe allerdings vor dem Kauf unbedingt, ob der im E-Bike verbaute Akku überhaupt schnell geladen werden kann und darf!

Geringer Strom, mittlerer Strom, großer Strom – was bedeuten die technischen Angaben?

Es gibt vieles zu beachten, wenn du ein E-Bike Ladegerät für dein Pedelec wählst. Der kurze Blick auf das Typenschild des Akkus lohnt sich hier allemal. Die technischen Daten sollten nämlich mit denen deines zukünftigen Ladegerätes übereinstimmen oder wenigstens die Eckdaten sollten nicht überschritten werden.

An erster Stelle steht dabei die Nennspannung in Volt, die zum Beispiel 36 V betragen kann. Das E-Bike Ladegerät liefert hier meistens 42 Volt, um Energie in den Akku pumpen zu können. Dann kommt der Ladestrom. Hier gilt: 2A ist gering, 4 A ist Standard, 6 A ist ein großer Strom für den Schnellladevorgang. Auch den Steckertyp sollst du unbedingt abgleichen. Er ist oft so gestaltet, dass du keine Fehler bei den anderen Parametern machen kannst.

Unser Tipp: Da Akku-Hersteller meistens den Ladestrom begrenzen, um Zellen und Batteriemanagementsystem zu schützen, ergibt es keinen Sinn, ein E-Bike Ladegerät zu kaufen, dessen Ladestrom über dem maximalen Ladestrom des Akkus liegt.

Vielleicht interessieren dich auch weitere E-Bike Teile. Schau dir unsere Kategorien zu: