Fahrrad Online Shop - Bruegelmann
Brandheiße Fahrräder sofort verfügbar
30 Tage Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Hilfe & Service

BRÜGELMANN
RAHMENBERECHNUNG

Wie ermittle ich die richtige Rahmengröße für mein Wunschrad?

Du fragst dich, welche Rahmengröße du für ein spezielles Rad oder einen gewünschten Radtyp brauchst, damit du auf unseren Produktseiten gezielt danach filtern kannst?

Die Antwort bekommst du ganz einfach in drei Schritten anhand deiner Körpermaße, des Fahrradtyps deiner Wahl und der Geometriedaten des Herstellers, die bei uns zum größten Teil hinterlegt sind.

Für den groben Überblick genügt es, wenn du zunächst deine Schrittlänge misst und die Werte auf den von dir gewünschten Radtyp anwendest.

Berechne die Rahmenhöhe zuerst ganz einfach in 2 Schritten:

1. Schritt: Die richtige Schrittlänge (Schritthöhe) ermitteln

Du benötigst einen Zollstock und eine Wasserwaage. Hast du keine Wasserwaage, kannst du auch problemlos ein Buch verwenden.

  • Miss dich ohne Schuhe und Hose (je nachdem, wie die Hose geschnitten ist, beeinflusst sie das Messergebnis).
  • Falls du eine Wasserwaage besitzt, zieh diese möglichst waagerecht zwischen den Beinen nach oben. Mit einem Buch funktioniert es genauso, allerdings solltest du dich an eine Tür oder Wand stellen, damit sich die Oberkante deines 'Messinstrumentes' parallel zum Boden befindet.
  • Miss nun mit dem Zollstock vom Boden bis zur Oberkante der Wasserwaage bzw. des Buches. Der Wert, den du nun ermittelt hast, ist deine Schrittlänge (Schritthöhe).

2. Schritt: Die richtige Größe deines gewünschten Fahrradtyps berechnen

Für welchen Fahrradtyp willst du die Rahmengröße berechnen?

Jeder Radtyp hat eine spezifische Geometrie, die bei der Ermittlung der Rahmengröße wichtig ist. Deshalb bieten wir dir für jeden Radtyp einen eigenen Rechner.

Wähl einfach deinen Fahrradtyp aus der untenstehenden Übersicht aus!

Du liebäugelst bereits mit einem bestimmten Rad? Dann kannst du gleich zum dritten Schritt springen, um zu erfahren, wie du die richtige Rahmengröße für dieses bestimmst.


3. Schritt: Noch genauere Werte mit dem Smartfit-Rahmengrößenrechner erhalten

Du hast deine Rahmengröße mithilfe der Schrittlängenermittlung für einen bestimmten Radtyp berechnet und auch schon ein paar Räder ins Auge gefasst, die passen könnten?
Nun kannst du die Passform noch genauer für die jeweilige Marke ermitteln, denn die Geometrien desselben Radtyps können von Hersteller zu Hersteller durchaus verschieden sein.

Aus diesem Grund haben wir mit den Bikefitting-Expert*innen vom Radlabor einen Online-Größenrechner entwickelt, der die genauen Maße des Radmodells einer bestimmten Marke mit denen der Kund*innen zusammenbringt und der obendrein einfach zu benutzen ist. Die Geometriedaten der Räder bekommen wir direkt von den Herstellern.

Die Ausgangssituation – (K)ein Maß für alle

Zu den unterschiedlichen Geometrien der Hersteller für Räder derselben Kategorie und Größe kommt noch das individuell verschiedene Verhältnis von Arm- und Beinlänge der Kund*innen bei gleicher Körpergröße. Hier ist also auch Bikefitting-Erfahrung gefragt.

Stack & Reach

Während früher nur die Sitzrohrlänge für die Größenangabe eines Fahrradrahmens zugrunde gelegt wurde, hat sich mittlerweile herausgestellt, dass das Verhältnis von Stack (Rahmenhöhe) und Reach (Rahmenlänge) viel aussagekräftiger ist, denn das fällt beispielsweise bei einem geslopten Rennradrahmen ganz anders aus als bei einem klassischen Diamantrahmen.

Damit du also die richtige Rahmengröße für das Rad deiner Wahl findest und auch optimal auf diesem positioniert bist, wird neben deiner Schrittlänge auch deine Armlänge benötigt.

Das Smartfit-Online-Sizing im Shop

Du findest den Smartfit-Rahmengrößenrechner auf der Produktseite des jeweiligen Bikes und musst nur den Button „Größe berechnen“ klicken. Für den Fall, dass es für dein Wunschrad keinen Smartfit-rechner gibt, weil der Hersteller eventuell keine Geometriedaten übermittelt hat, kannst du deine Rahmengröße immer noch mit Schritt 2 berechnen.

1. Unser Smartfit-Tool greift auf eine umfangreiche Datenbank mit anthropometrischen Vermessungsdaten zurück. Zunächst gibst du dein Geschlecht und deine Körpergröße an.

2. Daraufhin werden dir die durchschnittliche Bein- und Armlängen angezeigt...

3. …Während im Hintergrund des Tools also Berechnungen zur idealen Sitzposition bei entsprechenden Körpersegmenten-Längen im Verhältnis zu den jeweiligen Radmodellen bestimmter Hersteller läuft, passt du einfach nur deine individuelle Arm- und Beinlänge an, um die vorgeschlagenen Durchschnittwerte zu verfeinern.

4. Wie du deine Schrittlänge misst, wurde bereits in Schritt eins erklärt, du kannst auch auf das Fragezeichen im Tool klicken, letzteres gilt auch für die Messung der Armlänge. Daraufhin berechnet das Tool über den Smartfit-Algorithmus deine persönliche Rahmengröße für das ausgewählte Rad.

Sollte dieses ausverkauft sein, schlägt dir das Tool geeignete Alternativen, auch von anderen Marken, vor.


Das war’s! Du hast die richtige Größe für dein Traumrad ermittelt.

Mit einem passenden Rad steht einem großen Plus an Fahrspaß nun nichts mehr im Weg.


Leg gleich los und schau dich um in unserem großen Fahrradsortiment: