Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Lauflernräder 62 Produkte

Marken
  • 6
  • 2
  • 4
  • 3
  • 13
  • 20
  • 9
  • 5
Farben
  • 9
  • 0
  • 0
  • 1
  • 11
  • 9
  • 0
  • 2
  • 12
  • 2
  • 1
  • 3
  • 11
  • 10
  • 7
  • 0
  • 0
  • 4
  • 0
Preis
Kundenmeinungen
Lauflernräder
Sortieren nach
 
Seite 1 von
2

Das Lauflernrad: Nutzen und Anschaffung

Das Lauflernrad ist ein kleines Fahrrad ohne Pedale. Wie der Name schon sagt, muss das Kind mit den Füßen den Boden berühren und Laufen, um sich fortbewegen zu können. Aber wozu ist ein Lauflernrad überhaupt nötig? Ist für kleine Kinder ein Dreirad oder ein Bobby-Car nicht ausreichend, um sich spielerisch fortbewegen zu können.

Aber genau das "sich spielerisch fortzubewegen" ist der Unterschied zu einem Laufrad. Hier lernt das Kind, neben dem spielerischen Aspekt, auch sehr gut sich auf das zu spätere Fahrradfahren vorzubereiten. Wichtigstes Lernziel ist natürlich den Gleichgewichtssinn zu schulen, der für den späteren Umstieg auf das Fahrrad mit Pedale von großer Bedeutung ist.

Daneben können Kinder mit einem Lauflernrad auch ein Gefühl für Geschwindigkeit, im Zusammenhang mit Abständen, entwickeln und ihre Fähigkeit, sich räumlich und zeitlich zu orientieren, nimmt zu. Aber auch manuelle Fähigkeiten, wie das Auf- und Absteigen werden geübt, so dass diese Fertigkeit, bei Umzug auf ein richtiges Fahrrad, bereits perfekt sitzt. Lauflernräder schulen also Reaktion, Koordination und Motorik. Es ist zudem bewiesen, dass Kinder deren Gleichgewichtssinn früh geschult wird, schneller und besser auch motorische Fähigkeiten entwickeln. Ebenfal