Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Ghost Mountainbike Hardtails

(21 Produkte)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  

  Rahmenhöhe (cm) Bitte beachte, der Rahmengrößenfilter trifft eine Vorauswahl zur ersten Orientierung. In diesem Schritt können mehrere Rahmengrößen in Frage kommen. Eine exakte Berechnung anhand der Schrittlänge findest du auf der Produktseite des ausgewählten Modells.

Gewählt:

  Radgröße

Gewählt:

  Anzahl Gänge

  • 24 27

  Gabel – Federweg

  • 100 120

  Gewicht

  • 13,7 14,6

  Farben

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen
SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Ghost Mountainbikes

Die Marke Ghost wurde erstmalig 1993 von Klaus Möhwald und Uwe Kalliwoda in Waldsassen ins Leben gerufen. Die ersten Full Suspension Bikes wurden 1996 produziert. 2001 wurde Ghost zu einem ernsthaften Konkurrenten für andere deutsche Fahrradhersteller. 2002 ergänzte Ghost seine Produktionspalette, um ganz besondere Mountainbike-Damenmodelle. Drei Jahre danach erreichte der Bekanntheitsgrad von Ghost seinen Höhepunkt, denn dieser wurde weltweit bekannt mit den All-Mountainbike. Auch dank erstklassiger Details wie Scheidenbremsen, einer außergewöhnlichen Shimano Schaltung, einen extrem leichten Alurahmen und einer ungewöhnlich, komfortablen Luftfedergabel, wurde der Bekanntheitsgrad enorm gesteigert.

Ghost Mountainbike SE 1800 white

Das verlässliche Mountainbike

Zur Zeit setzt Ghost am neuen Ghost Mountainbike AMR 2955 sowie AMR 7500 auf eine verlässliche Viergelenk-Kinematik, die am 29er-Fully bloß 100 mm Federweg bereitstellt.

An der Front des AMR 2955 arbeitet eine Reba-Gabel von Rock Shox mit 110 mm. Einen festen und komfortablen Sitz im Sattel verspricht das Ghost Mountainbike AMR 2955. Der sehr knappe Kettenstreben (von nur 438 mm) und der 80-mm-Vorbau kümmern sich um eine vorbildhafte 29er Disposition. Schnell und elegant fährt das Ghost Mountainbike in beengten Kurven. Der Vierlenker reagiert auf geringe Stöße nicht übersensibel, dazu bietet er hohe Reserven und erbringt einen hundertprozentigen Beweis, dass, auch bei 100 mm Federweg an einem 29er Modell, für extrem gute Bequemlichkeit gesorgt wird. Fährt man bergauf, sorgt das Ghost Mountainbike AMR 2955 für ansehnliche Zugkraft und obwohl das Mountainbike über ein hohes Gewicht verfügt, kann es sehr gut beschleunigen.

Das „No Problem“ Bike

Mit starker Kraft und verspieltem Handling, fährt das Ghost Mountainbike AMR 7500 voll in die Herzen der Mountainbike-Fans. Dieses Bike spricht die größte Kernzielgruppe an und wird am häufigsten erworben. Das Modell besteht aus einen schweren, sehr steifen (95,1 Nm am Lenkkopf) sowie einen kreuzstabilen Aluminium-Rahmen, einer vollständigen XT-Gruppe und einem exklusiven Fahrwerk mit 120 mm schnellen Federweg an Front und Heck.

Mit der passenden Zugstufeneinteilung sowie mit 25% Negativweg, ist das Ghost Mountainbike in wenigen Minuten abgestimmt. Das Fahrwerk funktioniert nahezu perfekt, die Konzentration des Fahrers kann sich voll und ganz auf das Fahren im Gelände richten. Dabei zeigt das AMR was es kann. Geduldig lässt es sich durch verschiedene Kurvenradien drücken, geht hundertprozentig mit dem Lenkimpuls mit, bleibt bei hohen Tempo gelassen. Kaum zu glauben wie bequem das Tourenfully bei Bedarf, von ruhiger Laufruhe in schnellen Fahrer-Modus, umschaltet. Mit einer Wendigkeit und Agilität, das selbst All-Mountain-Biker ins Staunen bringt. Die Sitzposition ist erstklassig und ist mittig über den Tretlager montiert. Das Mountainbike wiegt 12,6 kg und ist ein fixer Rouleur im Flachland und ein routinierter Bergsteiger im Gebirge.

Der Hinterbau wippt zwar ein wenig, aber das deutliche Pumpen im Wiegetritt spürt man umso mehr. Wenn es bergab geht, imponiert das 120 mm Fahrwerk ganz besonders bei Schwierigkeiten mit hoher „Schluckkraft“. Kleine Aufschläge straft der Vierlenker, trotz aufwendiger Nadellagerung des hinteren Teils, mit Missachtung. Das erstklassige, abgestimmte Fahrwerk spielt ganz weit vorne mit. Das gilt besonders für die aktuelle Shimano XT-Gruppe, die der XTR nur noch im Preis und Image hinterher hinkt. Die Shimano-XT-Bremsen mit 180er-Scheiben stellen zur Zeit die Spitzenklasse für All-Mountain-Biker dar.

Das Ghost Mountainbike für Ladys

Die Ghost Miss Bikes wurden idealerweise an dem Körper einer Frau angepasst. Perfekte Komponenten wie intrigierte Kurbellängen sowie kürzere Rahmen sorgen dafür, dass die Frau sich auch bei ausgedehnten Tagestouren wohlfühlt. Neben höchster Zuverlässigkeit, außergewöhnlichen Design und Funktion, wurde auch der Trendfaktor bedacht. Miss 8000 zum Beispiel ist der Supersportler der Miss Reihe. Leichter Alurahmen, Shimano-XT-Schaltung, leichte Anbauteile und eine Rock Shox Luftgabel runden das Bild ab. Die ganzen Miss Mountainbike-Damenmodelle sind ein Traum, es ist für jede Frau ein spezielles Bike dabei.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben