Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Cyclocross Räder

(53 Produkte)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  

  Marken

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Rahmenhöhe (cm) Bitte beachte, der Rahmengrößenfilter trifft eine Vorauswahl zur ersten Orientierung. In diesem Schritt können mehrere Rahmengrößen in Frage kommen. Eine exakte Berechnung anhand der Schrittlänge findest du auf der Produktseite des ausgewählten Modells.

Gewählt:

Gebe deine Körpergröße in cm (z.B. '180') ein, um deine geeignete Rahmengröße auszuwählen:

Deine Rahmengröße ist dir bekannt? Dann wähle hier direkt aus:

  Gewicht

  • 7,7 12,5

  Anzahl Gänge

  • 11 27

  Schaltung – Marke

Gewählt:
  •  
  •  

  Bauart

Gewählt:
  •  
  •  

  Materialtyp

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Farben

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:
Cyclocross Räder
SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Cyclocrosser profitieren aus allen Sparten des Radsports

Eine der wohl innovativsten Erneuerungen aus dem Bereich des Radsports stellt das sogenannte Cyclocrossing dar. Hier wird auf verschiedenste Aspekte mehrerer Gebiete eingegangen und dem Radfahren ein ganz neues Gesicht verpasst. Bei dieser Radsportart fahren Cyclocrosser mit ihren Rädern eine längere Strecke im Gelände und steigen vom Bike ab, wenn es sehr steil wird. Dann wird das Rad einfach über die Schulter geschwungen und den Berg hochgetragen. Somit werden zusätzlich zu den gewohnten Muskelpartien noch einige im Bereich des Oberkörpers angesprochen. Um alle wichtigen Faktoren für Cyclocrosser abzudecken, stehen für den Radsportfreund einige Produkte und Möglichkeiten zur Wahl.

Cyclocrosser

Wer sein Cyclocross-Bike liebt, der trägt es

Cyclocrosser teilen ihre Liebe zum Radsport und den stetigen Drang zum nächsten Erfolg. Wo Rennradfahrer früher damit zufrieden waren, ihr Ziel auf der Straße zu erreichen, heben Cyclocrosser das ganze System auf eine neue Ebene.

Höher, weiter, besser – das ist die Maxime der neuen Helden des Radsports. Seit den 50er Jahren gibt es bereits Weltmeisterschaften auf diesem Gebiet, doch erst in den letzten Jahren hat diese innovative Form des Bike-Sports eine größere Fangemeinde für sich gewinnen können. Früher war das Cyclocrossing in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum noch als Querfeldein-Radsport oder als Radcross bekannt.

Radsport mit Tradition

Die UCI – auch bekannt als Union Cycliste Internationale – organisiert alljährlich Ende Januar Cyclocross-Meisterschaften, welche von Jahr zu Jahr immer größer gefeiert werden.

Platz eins der Weltrangliste ging in vergangenen Wettbewerben bei den professionellen Cyclocrossern an Belgien. Dicht dahinter lagen die ebenfalls sehr erfolgreichen Länder Frankreich, Niederlande und auch Deutschland.

Den erneuten Boom dieses Bike-Sports haben die Cyclocrosser aber in erster Linie der weltweiten Nachfrage nach Extremsportarten zu verdanken. Anders als bei gewöhnlichen Radsportarten ist es beim Cyclocross Gang und Gäbe, den Sattel zu verlassen und sich auch zu Fuß mit dem geschulterten Fahrrad weiter auf die zu meisternde Strecke zu begeben.

Ein ebenfalls neuer Faktor ist, dass die Fahrt inzwischen fernab von Straßen stattfindet. Das Maß aller Dinge ist für den Cyclocrosser ein holpriger Feldweg oder noch viel besser ein Offroad-Parcours. Wechselnde Untergründe und Steigungen während der Fahrt stellen aber nicht nur spezielle Anforderungen an den Fahrer und seine Ausdauer, sondern auch an das Material.

Der wohl wichtigste Bestandteil für ein derartiges Unterfangen ist ohne Zweifel ein geeignetes Cyclocross-Rennrad. Und genau dieses muss in unzähligen Belangen exakt auf den Fahrer abgestimmt sein, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Jedes Teil der Cyclocrosser leistet nämlich einen besonderen Beitrag zu einer erfolgreichen Tour:

  • Räder
  • Felgen
  • Bremsen und Schaltung
  • Rahmen und Federung
  • Lenker

Natürlich gilt es auch, besonders leichte Sattel und Schutzbleche sowie die passende Fahrradbekleidung zu besorgen, um auf dem Cyclocrosser eine gute Figur zu machen.

Cyclocross Bike Detailansicht

Die Räder

Da Räder bzw. Reifen am meisten auf den zu befahrenden Untergrund reagieren, ist es auch für Cyclocrosser sehr wichtig, Reifen aufzuziehen, welche dem Weg gerecht werden. So kann jeder Fahrer individuell zu seiner bevorzugten Strecke die optimalen Reifen auswählen.

Ein bedeutender Faktor für hochwertige Reifen an Deinem Bike ist neben dem Profil auch die strukturelle Zusammensetzung. Moderne Laufräder bestehen aus mehreren Schichten von vulkanisiertem Gummi und enthalten dazwischen eine Metallverstrebung. Dies führt aber nicht nur zu sehr robusten Eigenschaften im gesamten Bauteil, sondern zusätzlich zu einer hervorragenden Stabilität für Cyclocrosser – selbst im steilen Gelände und auf Schotterpisten.

Die Felgen

Direkt mit den Reifen und dem entsprechenden Schlauch verbunden – wie bei allen anderen Fahrradtypen – sind die Felgen der Cyclocrosser. Bei Felgen und Speichen sind ebenso einige Punkte zu beachten wie bei allen anderen Komponenten.

Beispielsweise solltest Du vor dem Kauf eines neuen Cyclocross-Bikes genau abwägen, welche Anforderungen Du an Dein neues Bike stellst. Die Größe und Profilbreite spielen hier eine ebenso signifikante Rolle für Cyclocrosser wie die Anzahl der gewünschten Speichen.

Je mehr Speichen eine Felge besitzt, desto schwerer wird das ganze Konstrukt. Allerdings steigt mit der Anzahl der Speichen in der Felge auch die Stabilität der Cyclocrosser.

Speichen-Systeme sind in verschiedenen Stärken erhältlich. So kann die Stabilität mit unterschiedlichen Stärken bei Deinem Bike noch weiter erhöht werden.

Bremsen und Schaltsystem für Cyclocrosser

Kein Cyclocrosser, Roadbike, Rennrad oder Mountainbike ist komplett ohne anständige Bremsen und eine hochwertige Schaltung. Besonders Rennradfahrer und Cyclocrosser sind bei längeren Fahrradtouren ständig großen Belastungen ausgesetzt. Seien es oft wechselnde Steigungen oder schwankende Bodeneigenschaften – Bremsen sorgen per Handgriff unmittelbar für eine Regulierung der Geschwindigkeit. Heute gibt es auch beim Cyclocross eine Reihe hochwertiger Bremsen, welche für unterschiedliche Gebiete zum Einsatz kommen können:

  • Scheibenbremsen
  • Felgenbremse
  • Rücktrittbremse

Die klassische Rücktrittbremse wird bei heutigen Bikes nur noch selten genutzt. Wenn überhaupt, findet man diese Art von Bremsen bei simplen Citybikes oder eingängigen Fixis. Diese sind wiederum für Cyclocrosser nicht geeignet, da sie über keine Gangschaltung verfügen und somit im Gelände nur sehr schwer genutzt werden können.

Auch beim Thema Schaltung sollte man bei einer größeren Investition in ein Fahrrad genau über die gewünschten Funktionen nachdenken. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass beim Cross und beim Trekking eine Gangschaltung mit einer hohen Anzahl an Gängen sehr hilfreich ist und den Trail vereinfachen kann – jedoch müssen Cyclocrosser auch auf andere Faktoren achten. So ist grundsätzlich zu beachten, dass viele Gänge zwar die Fahrt mit dem Bike erleichtern, mehr Gänge aber auch mehr Technik am Rad bedeuten, was wiederum zu mehr Gewicht führt.

Unser Tipp: Wenn das Mountainbike für einen gewissen Zeitraum getragen werden muss, weil die Steigung keine Fahrt mehr ermöglicht, so ist es ratsam, sich für eine gewichtsreduzierte Variante zu entscheiden. Cyclocrosser sparen sich somit Kraft und Ausdauer für andere Teile der Strecke.

Scheibenbremsen auf der anderen Seite zählen zu den modernsten Bremsen auf dem Markt. Die Kraft wird vom Hebel unmittelbar über ein hydraulisches oder pneumatisches Schlauchsystem auf die Bremsscheibe übertragen. Das Rad kommt dadurch bei einer etwas stärkeren Bremsung sofort zum Stehen.

Wenn Du zuvor noch keine Erfahrung mit einem Scheibenbremsen-Bike gemacht hast, solltest Du unbedingt eine Probefahrt und einige Bremsversuche unternehmen, bevor Du eine Cyclocross-Tour angehst. Der ruckartige Bremsvorgang ist enorm effektiv, verlangt allerdings einiges an Übung ab. Eine ausgiebige Einführung in dieses Bremssystem kann Dich vor negativen Überraschungen bewahren.

Der Rahmen

Die nächste entscheidende Komponente ist der Rahmen des Cyclocross-Bikes. Er ist genauso individuell bestellbar wie die anderen Elemente bei einem MTB. Rahmen bestechen in erster Linie mit ihrer Form und dem Design – wobei das Design für das effektive Cyclocrosser-Erlebnis nicht zwingend relevant ist.

Die bevorzugte Form dieser Fahrradteile ist abhängig vom Geschmack des Käufers. Die Größe des Fahrers ist allerdings auch ein wichtiger Faktor. So darf das Bike nicht zu klein sein, da die Funktion sonst stark eingeschränkt wäre und ein erfolgreiches Fahrerlebnis nicht zustande kommt.

Entsprechende Rahmenmodelle für Cyclocrosser stechen im Vergleich zu herkömmlichen Modellen heraus. Eine Mischung aus Carbon und Stahl sorgt trotz verstärkter Rahmenteile für ein geringes Gewicht.

Rahmen von Cyclocross-Bikes weisen meist deutlich dickere Rohre als vergleichbare Rennradmodelle auf. Der Vergleich bietet sich an, da Rennräder als Vorbild für Cyclocrosser dienten und für die höhere Belastung lediglich verstärkt werden mussten. Besonders deutlich wird die Verstärkung des Rahmens am Mittelrohr, welches sichtbar dicker ist als der Rest der Komponente: Denn genau hier tritt die höchste Belastung auf.

Auffällig ist bei Cyclocross-Bikes auch, dass trotz des Einsatzes im Gelände gänzlich auf eine Federung verzichtet wird. Dies ist der Dauer der angestrebten Tour geschuldet. Fährt man mit seinem Fahrrad über eine lange Distanz mit starker Federung, hat die konstante Abfederung bei jedem Tritt in die Pedale mit der Zeit einen negativen Effekt auf verschiedene Gliedmaßen. Die Knie und die Beckenmuskulatur werden bei einem Cyclocrosser dann zu sehr belastet.

Beim Rennrad und dementsprechend langen Distanzen wird zur Schonung der Gliedmaßen Wert auf die natürliche Federung der Wege und ein für diese Sportart ausgelegtes Training gelegt.
Cyclocross Lenker

Der Lenker

Der Lenker von Cyclocross-Bikes ähnelt nicht ohne Grund dem eines Rennrads. Auch an diesem Bauteil wird ein großes Augenmerk auf Funktionalität und adäquates Fahrerlebnis gelegt.

Deshalb sind an einem solchen Bike ganz klassisch abgerundete Griffe zu finden. Dank der Hörner lässt sich die für das Radrennen bekannte gebeugte Fahrposition einnehmen und somit die optimale Aerodynamik bei einer Cyclocross-Race erreichen. Die Griffe sind am Cyclocrosser mit atmungsaktiven Bändern ummantelt, welche die entstehende Feuchtigkeit an den Händen direkt abtransportiert und selbst bei anstrengenden Touren für festen Halt sorgt.

Die passenden Bremshebel für Cyclocrosser lassen sich – sofern das Rad nicht als Komplettbike bestellt wurde – einfach montieren und der Bremskrafthebel einstellen. Vergewissere Dich aber beim Einbau unbedingt, dass die Bremsleitungen adäquat verlegt sind und nicht mit den Speichen oder anderen beweglichen Teilen in Berührung kommen können.

Das perfekte Cross-Bike für sie und ihn

Solltest Du Dich als Cyclocrosser oder Freund ausgedehnter Radreisen für ein Cyclocross-Bike von Bruegelmann.de entscheiden, so ist Dir ein voll funktionelles Fahrrad sicher, welches Deinen Anforderungen in allen Belangen Genüge tun wird.

Bei Bruegelmann.de findest Du ein reichhaltiges Sortiment bereits vollständiger Cyclocross-Räder verschiedenster Marken und in nahezu jedem Preisspektrum. Zudem hast Du die Möglichkeit, Dir Dein eigenes Bike mit allen verfügbaren Einzelteilen zusammenzustellen und zu Hause selbst zusammenbauen. Vom Rahmen über den Lenker bis hin zu Sattel und Beleuchtung findest Du hier alle nötigen Teile für Deinen individuellen Cyclocrosser.

Ein versierter Hobbymechaniker kann die Montage eines Cyclocross-Bikes problemlos und ohne professionelle Hilfe durchführen. Bevor Du allerdings einzelne Komponenten für die Heimmontage bestellst, solltest Du auch hier genau planen und checken, welche Bauteile – ob mit oder ohne Carbon – Deinen Anforderungen entsprechen und wie Du Dein System eventuell optimieren kannst.

Auch mit fertig montiertem Cyclocrosser bist Du in den meisten Fällen bereits perfekt beraten. Also Hosen, Helme, Schuhe und Fahrradbekleidung anziehen, ab auf das neue Bike und nach draußen in die freie Natur. Der nächsten Trainingseinheit oder der kommenden Offroad-Tour steht mit einem neuen Cyclocrosser nichts mehr im Weg.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben