Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Puky Lauflernräder

(25 Produkte)

  Farben

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:
SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Puky Laufrad: Mobilität für die Kleinsten

Kinder wollen mobil sein: Sie sehen bei den Großen, den Erwachsenen und älteren Geschwistern, wie viel Spaß ein Fahrrad macht. Es ist ein Stück Freiheit, Unabhängigkeit von Mama, Flucht vor der Langeweile im Fahrradsitz oder -anhänger, wenn man selbst für Mobilität sorgen kann, wenn man auf eigenen Rädern unterwegs ist. Ein eigenes Rad bedeutet, dass man fahren kann, wohin man will, und so schnell man will. Für ein Kind, das vor nicht allzu langer Zeit erst laufen gelernt hat und gerade rennen lernt, ist das ein Traum. Natürlich können Kinder in diesem Alter mit einem Fahrrad noch nicht viel anfangen, denn die Entwicklung der Balance braucht Zeit, Pedale können noch nicht richtig bedient werden, und der Lenker stellt ein Rätsel dar. Mit einem Puky Laufrad können Zweijährige langsam an das Fahrradfahren herangeführt. Ein Puky Laufrad gibt den Kleinsten die Möglichkeit, Balance und Lenken zu üben, sich an höhere Geschwindigkeiten zu gewöhnen und langsam mit den Großen mitzuhalten.

Entwicklung fördern

Kinder haben von Natur aus den Drang, Erwachsene zu imitieren. Sie lernen durch Nachmachen, weshalb vieles an sogenanntem ''kindgerechtem'' Spielzeug gar nicht unbedingt kindgerecht ist - es entspricht zwar den Fähigkeiten der Kinder, stößt aber oft genug auf wenig Gegenliebe, denn es hat mit dem Alltag der Kinder und ihrem Umfeld gar nichts zu tun. Puky Laufräder sind anders. Sie sehen einem Fahrrad recht ähnlich und bieten genau das, was ein normales Rad auch bietet (auf einer dem Alter angepassten Ebene natürlich): Geschwindigkeit, Bewegung, Unabhängigkeit. Kinder im Alter von Zwei Jahren sind in der Lage, relativ zügig zu laufen, wenn sie eine Stütze haben. Dadurch können sie mit einem ihrer Körpergröße angepassten Puky Laufrad eine höhere Geschwindigkeit erreichen als beim Laufen. Der Spaßfaktor ist also auf jeden Fall gegeben. Gleichzeitig lernen sie spielerisch, auf dem Rad das Gleichgewicht zu halten. Das bereitet auf das Fahrradfahren vor. Kinder, die mit einem Lauflernrad umgehen, werden kein Fahrrad mit Stützrädern benötigen, sondern können gleich auf einem ''richtigen'' Rad fahren. Ein gut trainierter Gleichgewichtssinn hat allerdings noch weitere Vorteile: Man fällt beim Laufen nicht so leicht um, Bäume klettern und auf Mauern balancieren werden einfacher, das Körperbewusstsein insgesamt wird besser. Ein Puky Laufrad bereitet nicht nur auf das Fahrradfahren vor, sondern fördert die motorische Entwicklung der Kinder insgesamt.

Verschiedene Modelle der Puky Laufräder - zum Mitwachsen

Das kleinste Puky Laufrad ist für Kinder ab einer Größe von 85 cm geeignet. Es hat robuste, aber kleine Räder, ein Brettchen, auf dem die Füße in voller Fahrt abgestellt werden können, und es ist größenverstellbar - bietet also etwa zwei Jahre Spaß, bei schnell wachsenden Kindern eventuell nur ein Jahr. Es ist das einzige Laufrad, das von Ökotest 2007 mit 'gut' ausgezeichnet wurden (10 Räder im Test), und ist - wie jedes Puky Laufrad - auf seine Sicherheit geprüft.

Die größeren Laufräder sind für Kinder ab drei Jahren geeignet. Sie können ab einer Körpergröße von 90 cm bedient werden und bieten wenigstens zwei Jahre lang Spaß. Die Räder haben zum Teil eine Handbremse, die Kinder müssen also nicht mehr mit den Schuhen bremsen, und sie haben einen Ständer. Beides ist in der Bedienung wie beim Fahrrad, bereitet also auf das Fahrradfahren vor. Für Erwachsene ist die Bedienung einer Handbremse einfach, aber Kinder müssen erstens den Bewegungsablauf üben und zweitens lernen, den Bremsweg halbwegs abzuschätzen - zusätzlich zur Geschwindigkeit, denn erste Bremsversuche enden oft mit aufgeschlagenen Knien. Die großen Laufräder ohne Handbremse können, wenn das Kind in der Lage ist, sicher zu fahren, nachgerüstet werden.

Die Sicherheit beim Puky Lauflernrad

Ein Puky Laufrad ist kein Sicherheitsrisiko. Trotzdem sollte für Kinder und Eltern im Straßenverkehr von Anfang an der Helm selbstverständlich sein. Die Kinder selbst erreichen auf dem Puky Laufrad keine Geschwindigkeit, die eine gefährliche Kopfverletzung verursachen kann. Aber es sind immer andere Verkehrsteilnehmer vorhanden, die unter Umständen recht schnell unterwegs sind. Abgesehen davon tun auch kleine Beulen und Schrammen auf der Stirn weh - ein Helm kann die verhindern. Im Design passend zum Puky Laufrad gibt es von Puky Helme in Größen ab 44 cm, die sowohl im Fahrradsitz bei Mama oder Papa als auch im Fahrradanhänger und auf dem Puky Laufrad getragen werden können.

Kinder, die mit einem Puky Laufrad unterwegs sind, müssen auf dem Gehweg fahren. Straße und abgetrennter Fahrradweg sind für sie verboten. Das macht auch Sinn. Denn Kinder im Laufradalter können die von anderen Verkehrsteilnehmern ausgehenden Gefahren nicht einschätzen, sie kennen nur wenige Verkehrsschilder und behindern unter Umständen andere Verkehrsteilnehmer. Auf dem Gehweg sind Kinder nicht nur sicher unterwegs, sondern können mit Blick auf Fußgänger, Schilder, Einfahrten, Parkplätze und die nahe Fahrbahn das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen. Das geht zwar auch zu Fuß, macht mit einem Sattel unter dem Po aber mehr Spaß. Verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr kann also gefördert werden, wenn das Puky Laufrad für den Weg zum Kindergarten oder zum Einkaufen und nicht nur in der Hofeinfahrt eingesetzt wird.

Puky LR M Laufrad rot

Was spricht für ein Puky Laufrad?

Es gibt viele Gründe, die für ein Laufrad im Allgemeinen und ein Puky Laufrad im Speziellen sprechen. Die wichtigsten Personen sollen zuerst zu Wort kommen - aus der Sicht von Kindern spricht für ein Puky Laufrad:

  • die leuchtenden Farben und das coole Design
  • die einfache Handhabung
  • der Spaß beim Fahren
  • die Möglichkeit, Zubehör nachzurüsten

Aus der Sicht von Eltern sprechen die folgenden Punkte für ein Puky Laufrad, ganz kurz zusammengefasst:

  • die perfekte Anpassung an die Fähigkeiten des Kindes
  • die Größenverstellbarkeit, die eine lange Nutzung garantiert
  • die geprüfte Sicherheit der Räder
  • nur das Nötigste ist am Rad vorhanden - kein Klingel, Körbe, Taschen oder Fähnchen lenken ab
  • Zubehör vom gleichen Hersteller kann nachgerüstet werden
  • cooles Design, garantierter Spaß und leichte Handhabung sorgen dafür, dass das Puky Laufrad auch wirklich genutzt wird
  • die gute Verarbeitung garantiert, dass kleine Geschwister das Rad ebenfalls nutzen können und es gebraucht einen relativ hohen Wiederverkaufswert hat


Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben