Rennräder

(163 Produkte)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Marken

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Rahmenhöhe (cm) Bitte beachte, der Rahmengrößenfilter trifft eine Vorauswahl zur ersten Orientierung. In diesem Schritt können mehrere Rahmengrößen in Frage kommen. Eine exakte Berechnung anhand der Schrittlänge findest du auf der Produktseite des ausgewählten Modells.

Gewählt:

  Farben

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:

  Aantal versnellingen

  • 11 27

  Gewicht

  • 6,6 12,5

  Materialtyp

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
Rennräder
SORTIEREN NACH
 

Rennräder bei Brügelmann

Kaum ein Fahrrad ist so sagenumwoben und populär wie das Rennrad. Spätestens seit der umfassenden Medienpräsenz der Tour de France wurde das Rennrad zu einem allseits beliebten Sportgerät. Marken wie Cube feiern auf diesem Gebiet Erfolge und fahren regelmäßig Siege ein. Dies wirkt sich enorm auf die technische Entwicklung am Rennrad aus. Leichtere, robuste und immer schnellere Modelle sind das Ergebnis.

Performance auf Asphalt und Bahn

Während frühe Varianten der Bikes aus schwerem Stahl gefertigt wurden, haben sich heute Materialien wie Aluminium, Carbon und Titan beim Rahmenbau etabliert. Diese leichten Materialien machten das Fahrrad schnell und erleichtern des Handling bei hohen Geschwindigkeiten ungemein. Welche Vorteile dies im Einzelfall für das Rennrad bietet, können Sie der folgenden Liste entnehmen:

Brügelmann Rennrad Shop

Aluminium

Oft besteht ein Rennrad für Einsteiger aus Aluminium, nicht zuletzt aufgrund des etwas günstigeren Preises. Das beim Rennrad typischerweise verwendete Aluminium 7005 gilt als korrosionsunempfänglich und sehr stabil. Ein Vorteil gegenüber anderen Typen ist hier die Bruchsicherheit des Rahmens.

Carbon

Für den ambitionierten Semi-Profi ist ein Rennrad aus Carbon ein must have. Carbon gilt als Stabil, widerstandsfähig gegen Außeneinflüsse und vor allem als sehr leicht. Diese Eigenschaften machen dieses Material besonders beliebt beim Bau der Rennräder.

Stahl

Auch wenn Stahl durch seinen günstigen Preis und seine nahezu unschlagbare Stabilität glänzt, wird er aufgrund seines hohen Gewichts im Rennbereich nicht mehr verwendet.

Titan

Titan ist das leichteste Material für den Bau der Rennräder. Problematisch ist bei diesem Material allerdings die Tatsache, dass es bei einem hohen Eigengewicht des Fahrers brechen kann und deswegen zum Sicherheitsrisiko wird. Das vor allem im Profi-Bereich verwendete Material sollte bei einem schweren Fahrer eher durch das wesentlich beständigere Aluminium ersetzt werden.

Kraft auf den Asphalt

Bei kaum einem Sport ist es so wichtig, auf eine effektive Kraftübertragung auf das Fahrrad und die Straße zu achten, wie beim Rennradsport. Was vor allem im Bereich der Rennräder für Profis eine große Rolle spielt, ist für den Sport als Semi-Amateur oder Hobbyfahrer nicht weniger wichtig. Um die gewünschte Energie effizient in Geschwindigkeit umwandeln zu können, sind diverse Faktoren von Bedeutung. Unter anderem spielen folgende Komponenten eine wichtige Rolle:

  • Schaltung (bspw. Shimano, Sram)
  • Die richtige Rahmenhöhe / Rahmengröße
  • Laufradsatz / Antrieb (Innenlager)
  • Diverse Anbauteile (Pedale, Sattelstütze, Sattel)

Die Basis

Das beste Fundament für Performance und hohe Geschwindigkeit ist die Schaltgruppe am Fahrrad. Für das Rennrad speziell entwickelte und hochwertige Schaltungen müssen leichtgängig, präzise und gut bedienbar sein. Verlässlich und beliebt sind in diesem Kontext Schaltgruppen des Herstellers Shimano, der seit vielen Jahren an der Entwicklung von Rennrad und zugehöriger Technik feilt.

Gesund und vital den Fahrtwind genießen

Wie gesund eine Tour mit dem Rennrad ist, hängt stark davon ab, ob das Fahrrad in der richtigen Größe für den Fahrer ausgewählt wird. Dabei ist zu beachten, dass ein zu kleiner Rahmen nicht nur zu einem Leistungs- und Kontrollverlust führt, sondern auch Durchblutungsstörungen hervorrufen kann. Zusätzlich verursacht eine falsch gewählte Rahmengröße auf einen längeren Zeitraum gesehen Haltungsschäden. Eine Beratung zur richtigen Größe finden sie unter anderem auf der jeweiligen Homepage des Herstellers, so zum Beispiel bei:

  • Cube
  • Felt
  • Bianchi
  • Votec

Auch Brügelmann bietet eine Hilfeseite zum Thema Rahmengröße und Schrittlänge. Mit einer übersichtlichen Formel und diversen Tipps können Sie Ihre persönlichen Bedürfnisse und Anforderungen an den jeweiligen Bike-Typ bestimmen.

Volle Kraft nach vorne

Neben der Schaltgruppe am Rennrad sind für die Geschwindigkeit weitere Faktoren ausschlaggebend. Das Innenlager (Tretlager) ist einer der am meisten belasteten Parts an einem Rennrad, denn es überträgt die Kraft der Beine auf den Asphalt. Unabhängig von der Bauart des Innenlagers sollte hierbei auf höchste Qualität und Erfahrung des Herstellers gesetzt werden. Ein Beispiel für solide und ausgereifte Lagertechnik ist das Shimano XTR SM-BB93.

Über die Ziellinie rollen

Die Auswahl an Laufrädern für das Rennrad ist reichhaltig. Nicht jedes dieser Angebote ist für Sport mit dem Rennrad geeignet, denn Unterschiede in der Qualität der angebotenen Produkte sind eklatant. Verkauft werden die Bauteile entweder in einem ganzen Satz (LRS) oder einzeln, dabei sollte allerdings auf die Spezifikation (Vorder- oder Hinterrad) geachtet werden. Generell gilt es, auch bei diesem Teil am Rennrad auf Qualität und Erfahrung des Herstellers zu achten. Somit bieten sich beispielsweise eine Auswahl aus der Produktpalette von Mavic an.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Die Welt der Rennräder ist so vielseitig, dass es nicht einfach sein kann, das richtige Bike – gemessen an Anspruch und Verwendung – auszuwählen. Generell ist es sinnvoll, auf den Aufbau und die Ausstattung am Rennrad zu achten. Indikatoren sind:

  • Aus welchem Material ist der Rahmen beschaffen? (Beispielsweise Carbon)
  • Welche Schaltung hat das Fahrrad? (Sram oder Shimano)
  • Welcher Typ der verschiedenen Rennräder liegt vor? (Roadbike, Racebike oder Hallen- / Bahnrad)
  • In welchen optischen Varianten gibt es das Rad? (Beispielsweise Schwarz oder Weiß)
  • Hat es eine für den gewünschten Einsatz angemessene Radgröße? (Zoll)
  • Ist ein passender Rahmen verfügbar? (Rahmenhöhe)
  • Welche Varianten an Ausstattung sind verfügbar? (passend zum gewünschten Einsatzfeld)

Eine kleine Hilfestellung

Das eine, perfekte Fahrrad aus dem enorm großen Angebot auszusuchen, ist keine leichte Aufgabe. Die zahlreichen Varianten helfen selten, die Auswahl einzugrenzen. Hier finden sich drei typische Rennräder, um eine Kategorisierung zu erleichtern.

Typen und Einsatzbereiche
Rennrad (Typ) Amateursport Semi-Amateur Profi
Modell Cube Peloton SL Red’n’Black (2015) Cube Litening Super HPC Pro Carbon’n’Blue’n‘Red Cube Aerium Super HPC Sl Teamline
Ausstattung Leichter Rahmen (Alu) mit Anbauteilen aus Carbon / Shimano Compact 105 Antriebsgruppe / Mavic LRS (28 Zoll) Sehr leichter Rahmen / Sram Force Schaltgruppe (komplett) / Fulcrum Racing 55 LG Systemlaufräder (28 Zoll) Extrem leichter Rahmen / Elektronischer Shimano Schaltgruppe (Ultegra Di2) / Mavic Cosmic Elite LRS (28 Zoll)
Einsatzgebiet Ein solides Rennrad aus dem Hause Cube. Für Einsteiger und fortgeschrittene Freunde der Rennräder gleichermaßen geeignet. Cube bietet hier ein extrem schnelles und gut ausgestattetes Racebike. Rennräder dieser Art gibt es von verschiedenen Herstellern in diversen Varianten. Sie eignen sich hervorragend für ein ambitioniertes Training. Egal, in welcher Variante, ist dieses Rennrad eines der universellsten im gesamten Bereich der Rennräder. Qualität und Ausstattung machen dieses Fahrrad in hohem Maße attraktiv für Profifahrer.

Ob Alu, Carbon oder Titan: Jedes Bike bietet modellabhängige Vor- und Nachteile hinsichtlich der Stabilität und Kontrollierbarkeit im Einsatz auf der Straße. Nach diesem Grundsatz sollte sich auch beim Kauf eines Bikes nach der Art der vorgestellten Varianten gerichtet werden.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 h, Sa: 10-14 h
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt exklusive Vorteile sichern
und keine Rabatt-Aktion verpassen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben