Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Cube Sommer Special - Alle Bikes bis zu 20% reduziert

Shimano SLX

64 Produkte
Preis in €
Kundenmeinungen
Shimano

Shimano SLX – Effiziente Komponenten auf Profi-Niveau

SHIMANO: Wer schon einmal auf einem Fahrrad gesessen hat, dürfte mit diesem Namen vertraut sei. Jedoch hat sich der Marktführer und Innovationsriese aus Japan nie auf seinen internationalen Lorbeeren ausgeruht und wird auch heute noch von seinem ursprünglichen Pioniergeist getrieben. Resultat dessen ist unter anderem auch die Komplettgruppe SLX – ein leichtes und gleichermaßen aggressives Zusammenspiel hochleistungsfähiger Komponenten, das alles an Leistung aus Deinem Mountainbike kitzelt. Da die SLX-Gruppe die Spitzentechnologien der Top-Gruppen XT und XTR „vererbt“ bekommt, erhältst du hervorragendes, robustes und bewährtes Profi-Material zu einem kleineren Preis. Mit dieser Ausstattung kann der nächste Trail so schwierig sein wie er möchte.

Sortieren nach
 
Seite 1 von
2

Shimano SLX Gruppe

Dass Shimano qualitativ hochwertige Fahrradkomponenten mit überzeugendem Preis-Leistungsfaktor baut, ist bekannt. Als Neuling im Feld der Mountainbiker weiß man vielleicht zunächst nur, dass Shimano Gangschaltungen, Schalthebel, Bremssysteme oder Ritzelscheiben herstellt. Später stellt man fest, dass es zahlreiche Bauserien und feine, aber in der Auswirkung bedeutende Unterschiede im Einsatzbereich gibt. Vom Prinzip her funktionieren alle modernen MTB-Gangschaltungen ähnlich, aber in der Feinabstimmung, der Materialwahl oder in der Zahl der Gänge unterscheiden sie sich teils erheblich. Ständige Innovationen und technische Überarbeitungen führen aber in der Neuzeit gelegentlich auch dazu, dass sich zwei Bauserien technisch immer mehr einander nähern. So bei der Shimano SLX, die sich mittlerweile der XT-Gruppe angenähert hat.

Was zeichnet die Shimano SLX Bauserie aus?

Wie immer, ist das gute Preis-Leistungsverhältnis dieser belastbaren Baugruppe erwähnenswert. Shimano hat seit Langem eine Art Monopol, bei den meisten Fahrrädern, die der Massenfertigung entstammen, verbaut zu werden. Die Qualität stimmt allerdings trotzdem. Mit überzeugendem Preis und knackig-definierten Schaltvorgänge kann man auch bei der Shimano SLX Gruppe Punkte beim Nutzer machen. Kritisiert wird aber trotz aller Innovation bei der 2013er-Version der Gruppe, dass die Platzierung des hinteren Schalthebels nicht den ergonomischen Ansprüchen genügt, die man heutzutage an Schalthebel stellt. Daran kann man ersehen, welche Aspekte in die Konstruktion einer Gangschaltung einfließen. Da die Shimano SLX Gruppe für anspruchsvollere Schaltvorgänge im Trekking-, Downhill-, Freeride- und Endurobereich vorgesehen ist, sind Detailfragen wichtig. Kundige wissen, dass die SLX-Gruppe die frühere LX Gruppe ersetzt hat. In der „Mountainbike-News“ vom März 2012 hatte man die Shimano SLX Gruppe des kommenden Jahres bereits getestet und lobte die definierten Schaltvorgänge, den verstellbaren Shifter oder die optionale Ganganzeige. Auch das Preis-Leistungsverhältnis konnte überzeugen, nicht jedoch die Position des hinteren Schalthebels an der zweistufigen Schaltanlage. Die Präzision aller Schaltvorgänge wurde durchaus mit der bereits bewährten XT-Gruppe gleichgesetzt. Das SLX-Schaltwerk kann mit der innovativen „Shadow“-Technologie gekauft werden. Man muss die Ganganzeige nicht nutzen, da sie abgenommen werden kann. In den Funktionen stellt man nur wenig Unterschied mit der XT Gruppe fest, außer dass die Shimano SLX Gruppe etwas mehr Eigengewicht hat. Sie ist dafür aber im Preis gewichtsloser. Die Weiterentwicklung mancher Shimano-Gruppe hat zur Folge, dass Technologien aus höherwertigen Baugruppen übernommen werden. Früher bestehende Unterschiede verwischen sich dadurch. Man hat die Shimano SLX Gruppe in einer „Plus“ und einer „Nicht-Plus“ Version aufgelegt. Mit dem SLX Nicht-Plus können Crosscountry-Fahrer ihre Schaltvorgänge um einige Gramm leichter bewerkstelligen. Die „Shadow“-Technologie sorgt dafür, dass die Kette kaum noch gegen die Kettenstreben schlägt. In der Plus-Version der Shimano SLX Gruppe kann man dank eines weißen Hebels eine variable Spannungsanpassung des Schaltarms nutzen. Hohe Spannung verhindert nach Herstellerangaben sowohl das Abrutschen der Kette als auch das Schlagen. Biker kennen dieses Extra schon vom Shimano XTR Trail-Bausatz, wo es sich bewährt hatte. Shimano SLX Fahrrad Nabe 32 Loch

Alles unterliegt der Überprüfung

Auch wenn eine Gangschaltung ein kompaktes Bauteil ist und stimmig zu sein scheint, ändern sich sowohl die Ansprüche als auch die Technologien ständig. Schon kleine Anpassungen können große Verbesserungen bedeuten. Ob diese ergonomische Auswirkungen haben oder neue Technologien involvieren, ist jeweils zu untersuchen. Auch das sich ändernde Fahrverhalten der Biker und deren Wünsche müssen berücksichtigt werden. Shimano hat bei der 2013er Version der SLX-Gruppe Anpassungen am Trigger vorgenommen. Das Einkürzen der Hebel verspricht eine bessere Ergonomie. Ob eine Idee des Herstellers ankommt, ergibt sich aber erst im Feldtest. Ohne ständige Praxisbewertungen und Tests unter verschiedensten Bedingungen kann kein Qualitätshersteller mehr auskommen. Bei der Shimano SLX Schaltgruppe hat man mittlerweile auch die "Direct Mount" Verbindung zwischen Schaltwerk und Hinterbau eingeführt, die man nur bei Umwerfern kannte. Sie legt den neuen Standard des Hauses fest. Statt an der bisher genutzten "Body Plate" wird das SLX-Schaltwerk heutzutage direkt am Rahmen angebracht. Alle neuen Shimano-Schaltwerke sind zwar weiterhin mit Body Plate ausgerüstet, aber man kann diese problemlos weglassen. Der Hersteller eines Fahrradrahmens muss allerdings den „Direct Mount“-Standard unterstützen. Der gravierende Vorteil dieser Befestigungseinrichtung ist es nach Herstellerangaben, Rahmen und Schaltwerk fester miteinander zu verbinden, ohne ein Zwischenstück einzusetzen. Als angenehmer Nebeneffekt kann der Ausbau des Hinterrades mit dem Direct Mount Umwerfer leichter bewerkstelligt werden. Da diese Befestigungsweise mehr Platz bietet, sind auch die breiteren 29-Zoll Reifen leichter montierbar. Shimano SLX Kassette 10-fach

Kleine Details bedeuten große Unterschiede

Selbst die Kurbeln des Shimano SLX wurden überarbeitet, wenn auch nur optisch. Es gibt 2-fach und 3-fach Kurbeln für unterschiedliche Einsatzgebiete. SLX-Bremsen kommen jetzt im "Ice-Tech" Sandwich-Pack als Stahl- oder Aluminiumversion mit wahlweise
  • 160
  • 180
  • oder 203 Millimetern
in den Handel. Bremshebel mit optionaler Ispec-Version oder mit Kühlungsrippen versehene Bremssättel sind weitere Innovationen beim Shimano SLX System. Die überarbeiteten Shimano SLX Steckachsnaben mit 12 oder 15 Millimeter sollen ebenfalls steifer sein als die bisher üblichen Schnellspannvarianten. Verfolgt man regelmäßig die Testreihen der Bikermagazine, weiß man, wie viele Schadensfälle wegen mangelnder oder zu großer Steifigkeit an der falschen Stelle zu verzeichnen sind. In Punkto Sicherheit müssen die Hersteller auch beim Shimano SLX ständig nacharbeiten. Mountainbiker haben heutzutage hohe Ansprüche an die Belastbarkeit ihrer Fahrräder und deren Ausrüstung. Sie gehen deutlich anders mit ihnen um als früher. Die solide verbaute SLX Gruppe von Shimano kann 2013 mit zugkräftigen Bremsen, einer präzisen Gangschaltung und einer robusten Kurbelgarnitur deutliche Qualitätsverbesserungen auf den Markt bringen.

Weitere Shimano Produktlinien und Technologien:
105 | Acera | Alfine | Alivio | Deore | Dura Ace | Hollowtech | Nexus | Rapidfire | Saint | SPD | Tiagra | Tourney | Ultegra | XT | XTR | ZEE



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!