Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Santini

(28 Produkte)
Gewählt:
  KATEGORIEN

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen
Santini
Santini

Handgemachte Bekleidung von Santini

Handgemachte Fahrradbekleidung von Santini - das klingt exklusiv und teuer. Es geht diesem Unternehmen aber um hohen Tragekomfort, heimische Produktion und ausgezeichnete Qualität. Santini versteht das als Offensive gegen die Fließbandprodukte aus asiatischer Fertigung. Seit 1965 fertigt man Bekleidung, zunächst für andere Firmen. Mit der Spezialisierung auf den Radsport lag das Unternehmen genau richtig. Nicht nur Profis und Puristen kaufen die handgearbeitete Fahrradbekleidung dieses Unternehmens. Die technische Hochwertigkeit, die lange Haltbarkeit und der exzellente Sitz sprechen für sich. Mehrere Weltklasseteams und -Fahrer trugen die Mode dieses Herstellers bereits auf's Siegerpodest.

SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Santini Radhose & Radtrikot

Pietro Santini übernahm 1965 eine Strickwarenfabrik von seinen Schwestern. Santini stellte zunächst nur Bekleidung im Auftrag anderer her. Er hatte eine starke Passion für den Rad- und Rennsport. Von da aus war es nur noch ein kleiner Schritt in Richtung seiner Spezialisierung auf Fahrradbekleidung. Der Unternehmer entschloss sich, seine Waren ausschließlich in Italien zu entwerfen und anzufertigen. Santinis Credo hat sich bis heute nicht geändert.

Santini Logo

Beste Materialien müssen sein

Santini Handschuhe sehen für manchen auf den ersten Blick aus wie viele andere Fahrrad-Handschuhe auch. Da sich aber viele Weltklassefahrer für Santini Handschuhe entscheiden, müssen für das Auge verborgene Feinheiten den Unterschied machen.

Zum einen darf man ganz sicher die Sorgfalt der Herstellung hervorheben. Bei Santini legt man bei jedem hergestellten Bekleidungsstück noch selbst Hand an, statt alles vom Fließband kommen zu lassen. Diese Sorgfalt merkt man den Produkten an. Der italienische Hersteller fertigt seit seiner Neuausrichtung Teambekleidung nach den Wünschen der Sponsoren und Teameigner an. In jedem Fahrrad-Handschuh stecken nicht nur jede Menge technisches und handwerkliches Know-how, sondern auch das Feedback und die Verbesserungsvorschläge der Profifahrer, die Santini Bekleidung testen. Ganz gleich, ob es um einen Sommer-Handschuh mit kurzem Finger oder einen für den Winter gedachten Fahrradhandschuh geht: Bei Santini stimmt jedes Detail.

Die Hände sind bei Bikern im Rennen wie im Training am meisten den Wetterkapriolen ausgesetzt. Sie müssen

  • starke Sonneneinstrahlung
  • ständigen Druck an den Handinnenflächen
  • Regengüsse
  • Kälteeinbrüchen
  • Windzugriffe
  • und rutschige Lenkergriffe durch Schweiß

verkraften. Ein Fahrradhandschuh muss all diesen Problemfeldern etwas entgegensetzen können. Das verlangt einem Hersteller ab, auf kleinem Raum zahlreiche Gewebe-Eigenschaften und technische Funktionen unterzubringen. Neben gutem "Grip" müssen Wind-, Sonnen- und Regenschutz eingebaut werden. Das Ganze muss außerdem atmungsaktiv, saugstark, aerodynamisch und nahtlos ausfallen.

Sommers wie winters Training auf dem Rad

Die meisten Biker trainieren auch bei ungemütlichen Wetterbedingungen. Daher besitzen sie diverse Paar Fahrradhandschuhe. Im Winter werden die Langfingerhandschuhe von Santini vorgezogen, weil sie wärmende Eigenschaften haben. Sie müssen außerdem wasser- und winddicht sein und aus entsprechenden Geweben gefertigt werden. Winddichte und Atmungsaktivität müssen stimmig balanciert werden. Dünne Fleece-Fütterungen sind für Santini kein Problem. Die Innenhand eines Fahrradhandschuhs muss abgefüttert und gepolstert werden. Sie muss außen gegebenenfalls eine rutschfeste Auflage erhalten. Andererseits dürfen weder das Gefühl für den Lenker noch die Beweglichkeit der Finger verloren gehen. Jedem Handschuhmodell weist Santini unterschiedliche Eigenschaften zu. Dem Hersteller stehen heute zahlreiche Gewebe mit verschiedener Elastizität oder Atmungsaktivität zur Wahl. Diese Gewebe können durch verschiedene Behandlungen noch veredelt oder in dünnen Schichten miteinander kombiniert werden.

Santini Trikot in Blau

Mikrofasergewebe, Polyester, Lycra, Mesh-Gewebe, Elasthan, hauchdünne Fleece-Gewebe, Windstopper-Membranen, Thermofleece oder Kunstleder kommen in Santini-Handschuhen zum Einsatz. Dazu addieren sich Gelpolster in der Handinnenfläche, damit Stöße angefangen werden können. Abrasionen, Einschlafen oder ein Abrutschen der Hände in steilen Kurven müssen Santini-Fahrradhandschuhe verhindern. Das An- und Ausziehen muss trotz des engen Sitzes der Handschuhe erleichtert werden. Velcro-Klettverschlüsse sind praktisch. Die meisten Fahrradhandschuhe verfügen über besonders saugstarke Gewebe am Daumen. Die benötigten Gewebe bezieht Santini von den besten Herstellern. Als Beispiel sei Carvico’s "Atlantic Plus"-Gewebe genannt. Es handelt sich dabei um ein High-Performance-Kompressionsgewebe mit Lycrafasern, das chlor-, öl- und schweißresistent ist. Handschuhe aus diesem Gewebe verformen sich auch nach langer Benutzung nicht und sind ideal für den Triathlon-Sport geeignet. Die beste Qualität ist für Santini gerade gut genug, um einen Fahrradhandschuh daraus zu fertigen.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben