Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Vorbauten

(373 Produkte)

  Marken

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Farben

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:
SORTIEREN NACH
Seite1von
7
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
7

Fahrrad Vorbau günstig kaufen

Der Vorbau ist ein essentieller Teil an jedem Bike. Er ist das Verbindungsstück zwischen Lenker, Gabel und Rahmen – und damit nicht weniger wesentlich als andere Anbauteile wie Reifen, Pedale oder Bremsen. Hergestellt werden Vorbauten in der Regel aus qualitativ hochwertigem und belastbarem Aluminium. Im Laufe der Jahre haben sich spezielle Varianten für jeden Typ von Zweirad entwickelt. Auf diese Weise findet sich ein breites Angebot, abgestimmt auf Mountainbike, BMX, Rennrad, Trekkingbike und Co.

Das Herzstück für jedes Bike

Da der Vorbau ein elementares Teil an jedem Fahrrad ist, sollte vor einer eventuellen Kaufentscheidung beachtet werden, welcher der Vorbauten zum eigenen Bike passt. Ausschlaggebend dafür ist unter anderem das Maß der Lenkerklemmung, die mit dem Durchmesser der Lenker kompatibel sein muss. Unklarheit schafft oft die Tatsache, dass die verschiedenen Arten der Bikes, auch typenabhängig, verschiedene Maße haben. Dies ist abhängig von den betroffenen Anbauteilen, genauer dem Durchmesser der Lenker.

Gängige Maße der Lenkerklemmung nach Typen*:
Typ Maße
Mountainbike (MTB) / Bsp. Ritchey WCS C260 22,2 mm / 31,8 mm Lenkerklemmung (Oversized MTB)
Trekkingbike / Bsp. Ritchey Adjustable Rise 25,4 mm Lenkerklemmung (Standard ISO-Maß)
Rennrad / Bsp. Ritchey Comp 4-Axis BB 25,4 mm / 31,8 mm Lenkerklemmung (Oversized / Dropbar vergleiche: MTB)

*Der Umfang des Lenkers muss anhand der dicksten Stelle bestimmt werden, da der Griffbereich in vielen Fällen wesentlich schmaler ist. So zum Beispiel bei einem Mountainbike (MTB).

Verstellbarer Vorbau von Ritchey

Ausrüstung, Nachrüstung und Wartung

Für jeden Fahrrad-Typ gibt es speziell angepasste und konstruierte Vorbauten. Im Bereich von Mountainbike, Trekking und Rennrad werden jedoch sehr unterschiedliche Anforderungen an den Vorbau gestellt:

  1. Der Vorbau bei einem Mountainbike: Stabilität ist das Stichwort. Bei der Konzeptionen eines echten Mountainbikes legen Hersteller, wie beispielsweise Cube, großen Wert auf Stabilität, Steifigkeit und Kontrolle. In der Praxis bedeutet dies, dass der Vorbau extrem stabil sein muss, da er großen Belastungen ausgesetzt ist. Ein Beispiel für einen typischen MTB-Vorbau ist der Ritchey WCS C260 (Aluminium / Schwarz).
  2. Im Bereich Trekking: Die Radsport-Facette ist besonders vielseitig. Dementsprechend multifunktional und ausgeglichen sollte ein Vorbau für diesen Sport sein. Der Vorbau muss daher so konstruiert und aufgebaut sein, dass Gewicht und Stabilität in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Gerne gesehen sind in diesem Bereich Vorbauten, die nach den eigenen Vorstellungen justiert werden können (Lenker in Höhe und Abstand verstellbar). Ein für Trekking geeigneter Vorbau wäre der Ritchey Adjustable Rise (stufenlos verstellbar).
  3. Der perfekte Vorbau für ein Rennrad: Priorität hat im Rennradsport das Gewicht. Rahmenkonzepte die auf möglichst wenig Gewicht konstruiert werden, kommen nicht mit schweren Teilen aus Aluminium aus. Dementsprechend sollte ein Vorbau in diesem Bereich möglichst an Gewicht sparen, aber trotzdem stabil sein. Ein Vorbau, der diese speziellen Anforderungen ohne Kompromisse erfüllt, ist der Ritchey Superlogic C 260 (Carbon).

Eine große Auswahl an Vorbauten der Hersteller Ritchey, Syntace, Easton, XLC, Truvativ und BBB finden Sie im Sortiment von Brügelmann. Auch hier liegt der Fokus auf verschieden Materialien und Fahrrad-Typen, was die Auswahl des richtigen Vorbaus erleichtert.

Richtiges Aufrüsten und Warten

Wird ein neuer Vorbau benötigt, ist dieser in wenigen Schritten zu montieren. Zur Montage wird in den meisten Fällen lediglich ein Inbusschlüssel benötigt, in seltenen Fällen auch ein Torxschlüssel (Bsp. Crankbrothers Iodine), was in der Regel nur bei einem Mountainbike von Nöten ist.

  • Schritt 1: Die am Vorbau seitlich angebrachten Schrauben müssen gelöst werden. In manchen Fällen kann es sein, dass der Lenker zusätzlich gelöst werden muss, da die Züge der Schaltung nahe an den Vorbauten verlegt wurden.
  • Schritt 2: Im Anschluss kann die Stellschraube (im Ahead-Deckel), welche den Vorbau mit der Gabel zusammenhält, gelöst werden.
  • Schritt 3: Ist der Vorbau von der Gabel gelöst, kann er mit Bedacht vom Gabelschaft abgezogen werden. Manche Vorbauten sitzen auf der Gabel „fest“, hier kann ein vorsichtiges Rütteln das abnehmen erleichtern.
  • Schritt 4: Der neue Vorbau kann eingebaut werden. Beachtet werden sollte hierbei, dass er den Gabelschaft im Gesamten abdeckt (Stichwort Stabilität). Sollte der Schaft der Gabel zu lang sein, besteht die Möglichkeit, den Vorbau mit einem oder mehreren Spacern zu unterbauen.
  • Schritt 5: Ist der Vorbau angebracht, muss er mittels seitlicher Schrauben fixiert und durch die Schraube in der Abdeckkappe (Ahead) eingestellt sowie justiert werden.

Unser TIPP: Bei der Justierung der sich in der Abdeckkappe befindlichen Schraube ist genau darauf zu achten, dass die Kappe selbst einen festen Sitz hat, während sich das Vorderrad ohne Widerstand nach links und rechts lenken lässt. Die Schraube ist lediglich zu Einstellungszwecken gedacht, sollte sie aufgrund zu starken Anziehens zerstört werden, entsteht ein erheblicher Reparaturaufwand. Genauere Informationen zur Montage von Vorbauten erhalten Sie teilweise in den Produktbeigaben der Hersteller.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Bei einer falschen Montage entsteht ein extremes Sicherheitsrisiko mit hohem Verletzungspotenzial. Um jegliche Eventualitäten diesbezüglich bereits beim Anbau zu minimieren, ist folgendermaßen vorzugehen: Es gilt darauf zu achten, beim Einbau die markierten Maße des Herstellers zu beachten, denn werden Mindest- und Maximalwerte in diesem Bereich nicht beachtet, droht eine Ermüdung und letztendlich ein Bruch am Material. Dies gilt insbesondere für Aluminium- sowie Carbonparts und bezieht sich vor allem auf den Einsatz abseits der Fahrradwege in rauem Gelände. Als Werkzeug sollte zum sogenannten Nachziehen ein speziell für diese Tätigkeiten hergestellter Drehmomentschlüssel benutzt werden. Dieser vermeidet bei Einhaltung der maximalen Anzugskraft (nM) ein Überdrehen der Schrauben. Von scharfkantigem Werkzeug ist bei der Montage von Carbonteilen generell abzusehen.

Fahrkomfort und Sicherheit durch die richtige Einstellung

Sind die Vorbauten korrekt am Fahrrad angebracht, folgt deren korrekte Einstellung. Dabei sollte nochmals der Sitz am Bike überprüft werden. Bei verstellbaren Vorbauten kann der Lenker in einem gewissen Maß nach oben und unten beziehungsweise nach hinten und vorne justiert werden. Dies gilt allerdings in den wenigsten Fällen für ein Mountainbike (MTB) oder Rennrad.

Wurde das neue Anbauteil richtig eingestellt und passend zum Rest vom Bike angebracht, entsteht für den Fahrer nicht nur ein technischer Vorteil bei Stabilität und Kontrolle, sondern auch ein Zugewinn an Komfort durch eine verbesserte Haltung während der Fahrt. Zusätzlich kann das Design so gewählt werden, dass es den Rest des Fahrrads ergänzt oder die Optik des Bikes adaptiert. Dies gilt für alle Fahrradtypen, ob Mountainbike (MTB), Trekking oder Rennrad. Verschiedene Hersteller wie Truvativ, Red Cycling Products, Spank und Ritchey bieten ein riesiges Sortiment formschöner Teile in allen Farben und Formen.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben