Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Shimano Rennrad Schaltwerke

(16 Produkte)

  Kompatibilität

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:
SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Technisch ausgefeilte Weltmarktspitze – die Shimano Rennrad-Schaltung

Bereits seit nahezu einem Jahrhundert versteht sich der japanische Konzern Shimano auf die Produktion hochwertiger und technisch innovativer Fahrradbauteile. Speziell im Rennrad-Sektor bietet die Firma aus Osaka für jedes Bedürfnis und jeden Geldbeutel die passende Schaltung. Von Klassikern mit soliden Eigenschaften wie den Modellen der 105-Rennrad-Baugruppe bis hin zur elektrisch betätigten High-End-Schaltung Dura-Ace Di2 findet sich für den leidenschaftlichen Hobby-Radsportler die perfekte Gangschaltung im Sortiment des japanischen Marktführers.

Shimano Firmenlogo

Schaltungen speziell für Rennräder

Ein Rennrad zeichnet sich generell durch sein extrem geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Spurtreue und Verwindungssteifigkeit aus. Natürlich sollten Bauteile wie die Schaltung diesen Anforderungen ebenso genügen.

Beim Rennrad kommen aufgrund des höheren Gewichts und der begrenzten Ganganzahl und Flexibilität meist keine Nabenschaltungen zum Einsatz, sondern Kettenschaltungen. Das komplexe Zusammenspiel aus Ketten, Ritzeln, Zahnrädern und Schaltwerk erfordert eine aufwendige Technik, um leichte Bedienbarkeit und ideale Kraftübertragung zu gewährleisten. Dies ist auch der Grund, aus dem mit Shimano, SRAM und Campagnolo heutzutage nur noch drei wirklich bedeutsame Schaltungshersteller existieren.

Unser Tipp: Elemente einer Shimano Rennrad-Schaltung sollten nicht mit Bauteilen von SRAM oder Campagnolo gemischt werden. War eine solche Kombination in der Frühzeit der Kettenschaltungen noch möglich, unterscheiden sich die Systeme durch Details wie die unterschiedliche Anzahl an Zähnen an den Ritzeln heute zu fundamental voneinander.

Die Anzahl der möglichen Gänge, die Form der Befestigung und das Schaltgefühl können weitere kaufentscheidende Kriterien darstellen. Shimano sticht hier insbesondere durch einen besonders sanften und dennoch präzisen Schaltvorgang hervor, wodurch unnötiges Wackeln und Kraftverlust beim Rennrad-Fahren minimiert werden. Gleichzeitig sind die hochwertigen Rennrad-Schaltungen von Shimano in abgestimmten Sets erhältlich, die jederzeit durch eine Vielzahl an entsprechendem Zubehör modifiziert werden können.

Shimano Rennrad Schaltung

Verschiedene Rennrad-Baugruppenserien für unterschiedliche Ansprüche

Schaltungen von Shimano sind in das Baugruppen-System des Konzerns integriert. Auf diese Weise lassen sich die relative Qualität und der Preis bereits am Namen der jeweiligen Schaltung festmachen. Gerade Einsteigern erleichtern die Baugruppen deshalb das Auswählen je nach eigenen Vorlieben und Budget. Im Rennrad-Bereich lassen sich beispielsweise, nach Qualität abgestuft, unter anderem folgende Shimano Baugruppen unterscheiden:

Dabei werden die einzelnen Bauteile innerhalb der Gruppen regelmäßig überarbeitet und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Eine Schaltung aus der Claris-Gruppe unterscheidet sich also vom Top-End-Produkt der Dura-Ace-Gruppe nur durch die auf Einsteiger ausgelegte Fertigung und den dadurch entstehenden, erschwinglicheren Preis.

Mechanische oder elektronische Schaltung?

Neben den klassischen mechanischen Schaltungen gibt es im High-End-Segment von Shimano seit 2011 auch elektronisch gesteuerte Schaltungen. Diese DI2-Systeme aus den Baugruppen Dura-Ace und Ultegra sind ihren mechanischen Konkurrenten in den Punkten Geschwindigkeit und Präzision deutlich überlegen. Die Kette wechselt hier auf Knopfdruck schnell und einfach das Ritzel oder Kettenrad und findet präzise den gewünschten Gang.

Shimano DI2-Systeme verfügen dazu über eine spezielle Nachtrimmfunktion. Dies bedeutet, dass sich Schaltwerk und Umwerfer selbständig abstimmen. Das lästige und auf Dauer schädliche Schleifen am Leitblech kann durch diese Technik vollständig vermieden werden. Allerdings sind die elektronischen Schaltungsvarianten etwas größer und schwerer als eine typische mechanische Schaltung. Rund 180 g Mehrgewicht bringen die DI2-Systeme auf die Waage. Je nach eigenen Vorlieben kann man hier also entweder zu einer elektrischen, äußerst ruhigen Schaltung greifen oder aber zu einem leichteren mechanischen Modell.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben