Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


POC Fahrradhelme

(36 Produkte)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Kopfumfang (cm)

Gewählt:

  Einsatzzweck

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Farben

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:
SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Profi-Ausstattung mit einem POC Fahrradhelm

POC Fahrradhelme sind vor allem für anspruchsvolle Biker in Spezial-Disziplinen des Radsports konzipiert. Deshalb finden sich im Sortiment des Markenherstellers aus Schweden so unterschiedliche Modelle wie Radhelme für Rennradfahrer, Zeitfahrspezialisten, Enduro-Fans, BMX-Fahrer und Downhill-Sportler. Die Produktlinien von POC sind vor allem an ambitionierte Radsportler gerichtet, die weder beim Thema Sicherheit noch beim Design ihrer Schutzausrüstung Kompromisse eingehen möchten.

Produktsortiment: Die Modelllinien von POC

Je nach Art des Radsports benötigt ein Athlet unterschiedlich geformte und ausgestattete Helme. Deshalb gibt es auch nicht den einen POC Fahrradhelm als Universal-Lösung, sondern verschiedene Modelllinien, die sich jeweils an den spezifischen Anforderungen einzelner Bike-Sportarten orientieren.

Die aktuellen Linien der POC Fahrradhelme sind:

  • Crane – für BMX und Dirt-Biking
  • Trabec – für MTB und Enduro
  • Receptor – für Trekking, Cruising und City-Biking
  • Cortex – für Downhill und Freeriding
  • Octal – für Rennradfahrer
  • Cerebel – für Radrennen und Zeitfahren
  • Tempor – für das Zeitfahren

Unser Tipp: Als POC Fahrradhelm für Hobbyfahrer im Rennrad- oder MTB-Bereich empfehlen sich, je nach bevorzugter Fahrweise, vor allem die Modelle der Reihen Octal und Trabec. Diese Helme zeichnen sich aufgrund ihrer offenen Bauweise und ihres geringen Gewichts durch besonders hohen Tragekomfort aus. Soll es hingegen ein Alltags-Helm für die Stadt sein, sind Modelle der Reihe Receptor eine gute Wahl.

Eigenschaften der verschiedenen Helmtypen

Der Grund, weshalb POC eine so große Vielfalt an unterschiedlichen Modellen entwickelt hat, liegt in den unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Radsport-Disziplinen. So zeichnen sich die Helme der an Straßenradfahrer gerichteten Modellreihe Octal beispielsweise durch ausgeklügelte Belüftungssysteme, eine besonders komfortable Coolbest Polsterung und Features wie die POC Eye Garage zum Aufbewahren der Radbrille aus, während die Sicherheitswirkung durch einen zusätzlichen Schläfenschutz optimiert wird. Der innovative Weg, den der Hersteller bei diesen Modellen in Sachen Belüftung geht, besteht vor allem darin, statt vieler kleiner Belüftungsöffnungen mehrere große Löcher einzusetzen, so dass ein besonders guter Luftstrom durch den Helm gewährleistet ist – und gleichzeitig die Aerodynamik des Rennradhelmes verbessert wird. In Sachen Aerodynamik sind allerdings die Rennhelme der Linien Cerebel und Tempor das Maß der Dinge bei POC. Diese Helme weisen keine Belüftungslöcher auf, sind stattdessen mit einer speziellen aerodynamischen Kunststoffoberfläche versehen und bringen ein Zeiss-Visier zum Schutz der Augenpartie mit.

Ein POC Fahrradhelm aus der Reihe Crane hingegen besteht aus einer zweischichtigten Auskleidung, der Dual-Density EPS-Polsterung, unter einer harten Außenschale. Dabei liegt ein leichter EPS Kunststoffkern am Kopf an, der im Falle eines Aufpralls schnell nachgibt und dadurch die Energie absorbiert. Direkt unterhalb der Außenschale befindet sich jedoch eine deutlich härtere, widerstandsfähigere Kunststoffschicht zum Schutz des Kopfes.

POC Fahrradhelm Trabec Race

Besonders auf hohen Komfort ausgelegt sind die einige Helme der Modellreihe Receptor. Sie weisen beispielsweise magnetische Schnallen für die einhändige Handhabung des Helmes auf, ein komfortables Nackenpolster, abnehmbare Ohrenpolster sowie eine Anti-Statik-Behandlung.

POC Modelle für Trendsportarten wie BMX und Downhill sind oft in auffälliger Farbgebung zu haben, da sie sich bevorzugt an ein junges Publikum richten. Wie bei hochwertigen Fahrradhelmen weitgehend üblich, werden auch POC Radhelme in der Regel mit der sogenannten In-Mold Technologie hergestellt, bei dem Außenschale und Innenpolsterung miteinander verschweißt werden. Im Gegensatz zu Modellen, bei denen Schale und Polsterung lediglich verklebt sind, bieten auf diese Weise hergestellte Helme nicht nur besonders hohe Stabilität und Schutz, sondern haben oft auch eine deutlich längere Lebensdauer.

Zahlreiche POC Helme sind werksseitig mit einer Behandlung mit Polygiene versehen, die zum Eindämmen des Wachstums von Bakterien und Pilzen dient. Dadurch werden Gerüche neutralisiert und die Lebensdauer des Schutzhelms verlängert.

POC – Helmbau mit Tradition

Die schwedische Marke POC steht heute für hochwertige Ausrüstung in verschiedenen Sportarten, die sich sowohl im Profibereich bewährt hat wie auch im Hobby- und Amateursport zum gefragten Equipment zählt.

Seine Wurzeln hat das Unternehmen in der Herstellung von Ski-Ausrüstung, speziell von Skihelmen. Für die Entwicklung seiner Produkte setzt POC auf ein hausinternes Entwicklungslabor, in dem heute nicht nur Wintersport-Aussstattung sondern auch ein breites Spektrum an Fahrrad-Zubehör im Fokus steht. Bei der Entwicklung seiner Helm-Designs orientiert sich POC auch heute noch besonders stark am Bereich der Skihelme. Für die gute Funktionalität und das ausgeklügelte Design der POC Fahrradhelme wurden dem Hersteller schon verschiedene Branchen-Awards verliehen, darunter beispielsweise der Eurobike-Award. Auch zahlreiche Designpreise konnten die POC Helme bereits für sich verbuchen.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben