Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Der Countdown läuft! | Jeden Tag heiße Bike Friday Deals sichern

Cannondale

Radsporttradition aus den USA
Cannondale
Angefangen hat alles 1971 mit einem Fahrradanhänger. Seitdem dreht sich bei Cannondale alles ums Rad. Der Hersteller aus Connecticut, USA, ist ein Pionier in der Entwicklung von hochwertigen Race-Bikes und setzt, neben Carbon in höchster Qualität auch mit Aluminium heute noch Massstäbe. Seit mittlerweile 45 Jahren kümmert man sich bei Cannondale um Innovationen. Zahlreiche Titelgewinne im Profi-Radsport zeigen eindrucksvoll wie leistungsfähig CAAD-Rahmen, Lefty-Federgabeln und vieles mehr wirklich sind. Neben sportlichen Mountainbikes und Rennrädern bietet Cannondale heute auch ein breites Sortiment an Radequipment, Bekleidung und Komponenten an, deren Qualität sich nicht vor den Kult-Bikes verstecken muss.

Cannondale Bikes

Unsere neuen Bikes von Cannondale

Weitere Kategorien

Erfahre mehr über Cannondale

Cannondale bietet lebenslange Garantie

Die Cannondale Lifetime Warranty - Lebenslange Garantie
Registriere jetzt dein Fahrrad und verlängere deine auf zwei Jahre limitierte Garantie
auf eine lebenslange Garantie. So bekommst du die
beste Garantieabdeckung der Branche.
Alle Infos zur lebenslangen Garantie gibt es hier

Cannondale

185 Produkte
Sortieren nach
 
Seite 1 von
4

Cannondale Fahrrad – der Inbegriff der Innovation

Die Pioniere des Aluminiumrahmens überraschen die Fahrradbranche seit Jahrzehnten immer wieder mit unglaublichen Neuheiten. Doch wo kommt Cannondale her und was macht die Räder dieser Marke besonders?

Cannondale Fakten

Cannondale
Gründungsjahr 1971
GründerJohn Montgomery
Sitz des UnternehmensBethel, Connecticut, USA
HauptproduktgruppenMountainbikes, Tourenbikes, Citybikes und Rennräder
MuttergesellschaftDorel Industries Inc.

Eine Geschichte von Leidenschaft und Innovation

Mit Passion und den besten Erfindungen die leistungsstärksten Bikes herstellen, nach dieser Philosophie lebt der US-amerikanische Fahrradhersteller Cannondale seit über 45 Jahren. Erfindungsgeist beweist die Firma schon seit ihrer Gründung, wie das erste Produkt der Marke eindrucksvoll zeigt.

Die erste Weltneuheit

Joe Montgomery und sein Team gründen Cannondale 1971 in einem Loft über einer Gurkenfabrik und lassen sich bei der Namensgebung von der gegenüberliegenden Cannondale Train Station inspirieren. Zwar startet das Unternehmen mit der Herstellung von Outdoor-Bekleidung, doch schon in ihrem ersten Jahr stellen sie die Fahrradbranche mit dem Bugger, dem weltweit ersten leichten Fahrradanhänger, auf den Kopf. Die Erfindung des Buggers räumt den Weg frei für die Cannondale-Räder, wie wir sie heute kennen.

Innovation folgt Innovation

1983 führt der Fahrradhersteller das erste Bike mit überdimensioniertem Aluminiumrahmen ein und startet die Ära des Aluminiums. Doch Ausruhen kommt für Cannondale nicht infrage, weshalb in den 90ern eine Innovation nach der anderen auf dem Markt erscheint:

  • 1992: HeadShok-Gabel, Frontfederung mit Nadellager im Steuerrohr
  • 1993: Super V, unglaublich ausgefallenes Fahrrad-Design
  • 1994: Kurbelsatz Coda Magic, superleichte und ultrasteife hohle Kurbeln
  • 1996: Super V DH Downhill, vollgefedertes Downhill-Bike mit umgekehrtem Design der Moto 120 Gabelbrücke

Auch im neuen Jahrtausend geht es innovativ weiter: Lefty, die bis heute bekannte und genutzte einseitige Frontfederung, wird vorgestellt. Und als 2001 die Hollowgram-Kurbeln eingeführt werden, revolutioniert dies die Tretlager- und Kurbeltechnologie abermals. Diese Erfindung wird als offener Standard BB30 an die Branche weitergegeben.

Die Modelle der OverMountain-Serie mischen 2010 die Enduro-Szene auf. Federung, Federweg und Geometrie der Fahrräder können mit nur einem Griff auf die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden. Durch Einführung des F-Si mit asymmetrischem System Integration-Design setzen Hardtails seit 2014 neue Maßstäbe im Racing.

Bike von Cannondale

Cannondale Erfolgsgeschichten

Seit Jahren unterstützt Cannondale den Profi-Radsport und ist für zahlreiche Titelgewinne mitverantwortlich. So zeigt sich bereits 1994 die Leistungsfähigkeit der Mountainbikes, als das mit Volvo gemeinsam gesponserte Team einen Erfolg nach dem anderen verzeichnet:

  • 11 Weltmeisterschaften
  • 17 World Cup-Titel
  • 16 Landesmeisterschaften
  • 89 World Cup-Siege
  • 33 NORBA-Siege
  • 2 Goldmedaillen, jeweils bei Olympia und den Panamerikanischen Spielen

Doch nicht nur amerikanische, auch europäische Teams sollen von den besten Bikes profitieren. Und so tritt Cannondale 1997 als erster US-amerikanischer Fahrradhersteller als Sponsor eines europäischen Profiteams auf und führt mit dem Sieg beim Giro d'Italia die Überlegenheit des Aluminiumrahmens vor.

Produktsortiment

Die Marke Cannondale konzentriert sich in ihrer Produktion besonders auf Mountainbikes, Rennräder, Tourenbikes aber auch Citybikes. Bekannte Räder sind hier vor allem die MTB-Serien Bad Boy, Habit oder die Hardtails der F-Si Line. Bei Rennrädern glänzen zudem die Slate Line, welche das Rennrad mit Offroad-Qualitäten vereint, sowie die CAAD Serie.

Unser Tipp: Besonders zu erwähnen sind außerdem das SuperSix EVO, welches einst zum "besten Bike der Welt" (Tour Magazine) gekürt wurde und zahlreiche Eurobike Gold Awards gewann, sowie das Synapse, welches 2014 laut Cycling Plus das "Bike des Jahres" war.

Cannondale heute

Der in Bethel, Connecticut, sitzende Fahrradhersteller gehört seit 2008 zu Dorel Industries Inc. Gemeinsam mit der Robert Bosch GmbH entwickeln sie seit 2010 E-Bikes, die sich mit einem eigens dafür konstruierten Hochleistungsantrieb sehen lassen können. Um auch in Zukunft das beste Erlebnis auf Mountainbike und Rennrad zu gewährleisten, setzt Cannondale weiterhin auf Leidenschaft und Innovation.

Fahrrad von Cannondale mit einseitiger Frontfederung

Weshalb sind die Cannondale Bikes besonders?

Cannondale legt seit Beginn großen Wert auf das perfekte Fahrerlebnis. Um dies zu ermöglichen, entwickeln sie ihre Räder im Sinne der System Integration, da ein gutes Bike nicht nur aus einem großartigen Rahmen besteht. Hierzu zählen der bereits oben erwähnte Standard BB30 mit Hollowgram-Kurbel sowie die One Piece Integration (OPI), bei welcher die Einzelteile zu einer starken Einheit geschmiedet werden.

Und auch in Sachen Gabel und Suspension lassen sich die Bikes nicht lumpen. Die bekannte Lefty-Gabel gibt es mittlerweile für jeden Fahrstil:

  • Lefty Supermax
  • Lefty 2.0
  • Lefty Oliver
  • Lefty Olaf

Gemeinsam mit der SAVE Micro-Suspension Technology und dem Enhanced Center Stiffness – Torsion Control (ECS-TC) stellen Unebenheiten und neue Situationen kein Problem dar. Die OverMountain-Modelle sind zudem mit dem DYAD RT2 Dämpfer ausgestattet. Diese echte 2-in-1-Federung ermöglicht direkte Wechsel zwischen langem und kurzem Federweg.

Ob Aluminium oder Carbon, Cannondale setzt in jedem Bereich neue Maßstäbe. Für das beste Fahrgefühl werden die Rahmen entweder nach CAAD-Technologie (Cannondale Advanced Aluminum Design) oder mit der hauseigenen Methode BallisTec Carbon hergestellt und ständig weiterentwickelt.

Mehr als "nur" Fahrräder

Zwar sind Mountainbikes und Rennräder die ersten Produkte, die bei dem Namen Cannondale im Gedächtnis auftauchen, doch zeichnet sich die Marke durch ein breites Sortiment aus. Ob das dazugehörige Rad-Equipment oder die passende Bekleidung, rund ums Fahrrad wird hier jeder fündig. Und auch diese Produkte unterscheiden sich in Sachen Qualität keinesfalls von ihren "großen Brüdern".



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!