E-Mountainbikes

(28 Produkte)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  

  Marken

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Rahmenhöhe (cm) Bitte beachte, der Rahmengrößenfilter trifft eine Vorauswahl zur ersten Orientierung. In diesem Schritt können mehrere Rahmengrößen in Frage kommen. Eine exakte Berechnung anhand der Schrittlänge findest du auf der Produktseite des ausgewählten Modells.

Gewählt:

Gib deine Körpergröße (in cm) ein, um eine geeignete Rahmengröße auszuwählen:

Deine Rahmengröße ist dir bekannt? Dann wähle hier direkt aus:

  Radgröße

Gewählt:

  Motor – Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Débattement

  • 100 150

  Rahmen – Bauart

Gewählt:
  •  
  •  

  Schaltungstyp

Gewählt:
  •  

  Anzahl Gänge

  • 9 20

  Farben

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:
E-Mountainbikes
SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Elektro Mountainbike – Der Kraftprotz unter den Fahrrädern

In Windeseile durch das Dickicht brechen, Stock und Stein erklimmen. Waldwege, Trails und hügelige Pisten sind mit einem Elektro Mountainbike kein Hindernis, sondern purer Fahrspaß. Fully- wie Hardtail-Bikes mit Elektromotor heben den Mountainbikesport auf ein neues Level und geben dem Biker ein frisches Fahrgefühl. Bruegelmann.de bietet Ihnen eine Auswahl verschiedener E-MTB-Modelle von namhaften Herstellern, die den Fokus allesamt auf hohe Qualität und Innovation legen. Mit diesen Kraftpaketen beherrschen Sie die Piste.

Pedelec Mountainbike der Marke Ghost

Mobil, wendig, robust

Über die Mobilität eines Mountainbikes (MTB) lässt sich nicht streiten. Zwar ist ein Rennrad schneller auf der Straße und ein City-Bike komfortabler im Alltag – doch nur ein MTB bietet die volle Kontrolle über das Gelände. In seiner stabilsten Ausführung erklimmen Sie Berge und preschen über Trails. Die Kombination von robustem Mountainbike-Design und modernster Elektromotorentechnik bietet dabei ein nie dagewesenes Fahrgefühl. Ein mehr an Geschwindigkeit und Ausdauer, das Sie nicht mehr missen wollen.

Bei einem gängigen E-MTB handelt es sich meist um ein Pedelec, das die Kraft des Motors beim Treten freisetzt. Dabei wird dem Mountainbike ein fest integrierter Elektromotor spendiert, der den Fahrer unterstützt, aber über keine Selbstfahrfunktion verfügt. Auf diese Weise bietet ein Elektro Mountainbike unter anderem:

  • hohe Robustheit
  • gute Geländegängigkeit
  • unterstützende Schubkraft

Die Elektrofahrräder greifen dabei nicht nur Einsteigern unter die Arme. Insbesondere trainierte Mountainbiker zählen zu den Fans der E-Bike-Variante. Denn wer Downhill-Trails in Angriffe nehmen möchte, muss zuerst den Hügel hinauf – und wer einen Ausflug zur Mountainbike-Strecke unternimmt, spart hier seine Kraft für die Tour durch Waldwege oder Geröllpiste.

Vorsicht: Bei einem Pedelec Mountainbike mit reinem Unterstützungsmotor bis 25 km/h fallen zwar juristisch keine Sondervoraussetzungen an, doch sind auch hier Elemente wie Lichtanlage und Reflektoren für die Verwendung im Straßenverkehr unumgänglich.

Welche Mountainbikevarianten sind mit Elektromotor erhältlich?

Wie bei einem nicht-motorisierten MTB werden E-Mountainbike-Modelle üblicherweise in Hardtail- und Fully-Varianten unterschieden. Sie sind vom wendigen Hardtail-E-Mountainbike Cube Reaction Hybrid bis zum unverwüstlichen Fully MTB Haibike Xduro Nduro für alle Sonderformen des Bike-Sports erhältlich.

Die einzige Besonderheit macht dabei die Interaktion von Antrieb und Federung bei Fully- sowie Hardtail-Mountainbikes aus. Während ein Fully für die Vollfederung beliebt ist, kann es bei dieser MTB-Variante unter gewissen Umständen zu einer geringfügig schlechteren Kraftübertragung vom Tretlager auf das Antriebsrad kommen. Dies geschieht, wenn die Dämpfung am Hinterrad einen Teil der aufgewendeten Energie absorbiert. Beim Pedelec Mountainbike kann der Kraftverlust durch die Unterstützung des Elektromotors jedoch effektiv verringert werden.

Xduro E-Mountainbike Hardtail von Haibike

Um zu entscheiden ob ein Fully- oder Hardtail-MTB die richtige Wahl ist, sollten Sie sich – wie bei einem klassischen Mountainbike – nach Ihren Wünschen richten. Einsatzgebiet, persönlicher Anspruch und Disziplin des Mountainbikesports ergeben dabei klare Faktoren, die für oder gegen ein vollgefedertes Modell sprechen.

Sind Motor und Akku Schwachstellen?

Gerade in der Frühzeit des E-MTB-Sports wurde über Mountainbikes mit Elektro-Unterstützung gerne die Nase gerümpft. Manch einer fand die Unterstützungsfunktion unsportlich, andere klassifizierten Nachteile des E-MTBs als unüberwindlich. Doch beide Meinungen wurden schnell vom technischen Fortschritt überholt.

Das zusätzliche Gewicht von Motor und Akku wurde beispielsweise als negativer Einfluss auf die Fahreigenschaften wahrgenommen; die vergleichsweise geringe Anzahl an Gängen als unwillkommene Einschränkung. Und bis zuletzt wurden MTB-Motoren und Akkus als potentielle Schadensquellen beäugt, wenn es bei Sprüngen zu hartem Bodenkontakt kommt. All diese Befürchtungen wurden durch Innovation und ausgeklügeltes Design schnell durch einzigartige Vorteile übertrumpft:

  • Motoren und Akkus machen E-Bikes zwar schwerer, doch fällt dieses Gewicht üblicherweise zentral am Tretlager an und sorgt damit für ein besonders ausgewogenes und ruhiges Fahrverhalten.
  • Ein typisches Pedelec Mountainbike verfügt zwar – je nach Motor – über eine eher geringe Anzahl an Gängen, doch wird dieser Nachteil durch die dynamisch unterstützende Motorleistung ausgeglichen.
  • Antrieb und Akku sind als Elektronikbauteile schadensanfälliger, werden jedoch von hochwertigen Herstellern wie Bosch durch robuste Sonderelemente geschützt.

Ein modernes E-Mountainbike ist damit nicht schadensanfälliger als die filigrane Mechanik aus Kettenrädern und Ritzeln. Und die begeisterte Fangemeinde ist sich einig: Die Vorteile des Motors machen dessen Nachteile mit Leichtigkeit wett.

Hohe Qualität erfahrener Hersteller

Einer der beliebtesten E-Bike-Anbieter ist die nordbayerische Firma Cube. Unter der Bezeichnung "Hybrid" werden hier E-Mountainbikes als Hardtail oder Fully angeboten. E-MTBs für den bequemen Waldausflug (wie die Reaction Hybrids) bis zum All-Mountain- und Enduro-Bike (wie das Stereo Hybrid 160) ermöglichen Ihnen die Wahl des passenden Modells. Schon lange ist Cube eine Marke für Liebhaber, die für High-Tech-Lösungen und besonderes Design bekannt ist. Rahmenmaterialien wie das High Performance Aluminium und die C:62 bzw. C:68 Karbonfasergemische mit Nanopartikeln werden nun mit der ausgefeilten Elektronik der Bosch E-Bike Performance-Antriebe kombiniert und erzeugen robuste, anspruchsvolle sowie hochwertige Pedelec Mountainbikes.

Haibike wiederum bietet Sportbegeisterten mit den Xduro- und Sduro-Serien eine große Auswahl an E-Bike-Modellen aller Klassen, angetrieben durch modernste Bosch- und Yamaha-Antriebe. Akku und Motor sind bei Haibike perfekt in die Rahmen integriert und produzieren damit nicht nur die aufreizend moderne Haibike-Optik, sondern schützen die komplizierten Elektronikbauteile gleichzeitig vor Beschädigungen.

Zu welchem Pedelec Mountainbike sollten Damen greifen?

Wie bei allen Fahrrädern gilt auch bei einem Elektro Mountainbike: Das Sportgerät muss zum Körper passen. Viele Hersteller bieten ihre Modelle aus diesem Grund in unterschiedlichen Rahmengrößen und mit unterschiedlicher Bereifung an. Da diese Parameter jedoch zumeist auf die Proportionen des männlichen Körpers ausgelegt sind, ist es für Damen von Vorteil, auf eigens zugeschnittene E-Mountainbikes umsatteln zu können.

Große Anbieter wie Cube und Haibike bieten explizite Damen-Modelle mit angepasster Rahmengeometrie. Cubes WLS-Reihe, im E-Mountainbike-Bereich vertreten durch die Hardtail Access WLS-Serie mit Bosch-Antrieb, verfügt beispielsweise über ein abgesenktes und verkürztes Oberrohr, um die nötige Reichweite von Sattel zu Lenker zu verringern. Auch Herren mit kürzeren Armen müssen sich hier, im Gegensatz zu vielen Herren-Modellen, nicht in eine unergonomische und letztlich weniger effektive Sitzposition bringen.

Wer ein Hardtail oder Fully E-Mountainbike für die weibliche Ergonomie sucht, wird mit der Cube WLS-Reihe oder der eQ-Serie von Haibike schnell fündig.

Finden Sie das passende E-MTB

Wie so oft stellt sich auch im Bike-Bereich die Frage nach dem vermeintlich besten Modell – und wie so oft kann diese Frage nur auf individueller Basis beantwortet werden. Fragen, wie Ihr aktueller Mountainbike-Typ (Hardtail oder Fully?) und das gewünschte Einsatzgebiet (Cross-Country für weniger schweres Gelände; oder Downhill?) helfen bereits, die Auswahl einzuschränken.

Anfänger des Mountainbikesports liegen mit einem kostengünstigen Hardtail-E-MTB nie falsch, da ein Fully Bike eine gewisse körperliche Leistungsfähigkeit voraussetzt, wie auch bessere Fahrtechniken und einen höheren Instandhaltungsaufwand. Ein solides, kostengünstiges Einsteigermodell erlaubt es Ihnen, das Fahrverhalten eines E-Bikes zu testen und sich eine Meinung zu bilden, bevor Sie zu hochwertigeren, kostspieligeren Modellen greifen. Viele Hersteller bieten übrigens dasselbe Modell mit unterschiedlichen Ausstattungsvarianten an, was es Ihnen erlaubt, ein günstiges Bike zu testen und bei Gefallen die High-End-Variante ins Auge zu fassen.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben