Scheibenbremsen & Zubehör

(560 Produkte)

  Marken

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenmeinungen

Gewählt:
SORTIEREN NACH
Seite1von
10
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
10

Scheibenbremse Fahrrad

Scheibenbremsen und Zubehör kann man in Fahrradgeschäften oder online kaufen. Manchmal ist es notwendig, selbst Teile am Rad auszutauschen, weil sie verschlissen sind. Das geht einfach und schnell. Wer ein bisschen handwerklich begabt ist, baut die Scheibenbremse in ein paar Minuten ein und kann sich danach wieder auf sein Rad schwingen. Einige Fahrräder verfügen aber auch über ein geschlossenes Scheibenbremsensystem, bei dem der Einbau etwas länger dauern kann. Hierzu müssen die alten Bremsen komplett ausgebaut werden. Es gibt aber auch Scheibenbremsen, welche in offenen Systemen angeboten werden. So zum Beispiel die Scheibenbremse Magura, welche einen vollständig integrierten Ausgleichsbehälter und Bremszange besitzt. Diese zwei Komponenten sorgen für absolute Stabilität und versprechen Langlebigkeit. Außerdem kann die Magura damit glänzen, dass sie einen Zweikolbenfestsattel mit automatischer Belagsnachstellung hat.

Scheibenbremsen fürs Fahrrad online kaufen?

Ein weiterer Vorteil dieser Bremssysteme ist die Belagsdickeüberprüfung, ohne dass die Beläge abmontiert werden müssen. Die leichten Carbonhebel und die Bremsgriffe, die aus hochwertigem Aluminium gearbeitet sind, bieten eine optimale Handhabung. Zudem sieht das Ganze auch noch sehr edel aus. Mit stylischen Lasergravuren kann eine Scheibenbremse ein wahrer Hingucker sein. Wer etwas Besonderes an seinem Rad verbauen möchte, liegt mit der Formula R1 richtig. Sie ist die leichteste Scheibenbremse, die derzeit im Handel erhältlich ist. Die Bremsleistung ist bei der Formula R1 ist um ein Vielfaches erhöht und man kann mit ihr viel feiner bremsen. Man hat es sozusagen, selbst in der Hand, ein Sahnestück für alle XC-Racer. Weiteres Scheibenbremsen Zubehör, wie Bremsbeläge, wird ebenfalls angeboten. Sie halten jeder Witterung stand und sind für fast alle Scheibenbremsmodelle geeignet. Bremsleitungen und Fahrrad Bremsen in verschiedenen Größen, können am Rad verbaut werden. In einem guten Radfachgeschäft kann man sich optimal zu diesem Thema beraten lassen und ist sicher, dass man die passenden Teile bekommt.

Passende Fahrrad Scheibenbremsen

Am Wochenende mit dem Fahrrad einen kleinen Ausflug über Berg und Tal machen, sich am Grün der Landschaft erfreuen und das Gefühl des freien, unbeschwerten Fahrens genießen, ist nicht nur eine Wohltat für Seele und Gemüt, auch für den Körper ist es ein gutes Training, da das Fahrradfahren auf Grund der geringen Belastung der Gelenke eine der gesündesten Sportarten ist. Und generell, in Zeiten, in denen die Benzinpreise fast tägliche auf neue Höchststände klettern, greift man im Alltag doch gerne mal auf das Fahrrad zurück. So tut man nicht nur der Geldbörse einen Gefallen, sondern auch der Umwelt. Aber auch beim Fahrrad sollte man darauf achten, dass die Qualität der Materialien stimmt, schließlich kann man auf den zwei Rädern hohe Geschwindigkeiten erreichen, und ein Sturz könnte schwerwiegende Verletzungen zur Folge haben. Daher gilt auch beim Kauf eines Fahrrades: Sicherheit steht an erster Stelle. Das ist ein Grund, weswegen seit Markteinführung die Scheibenbremse hoch im Kurst steht, da sie nicht nur den aktiven Fahrkomfort erhöht, sondern auch zur Sicherheit des Fahrens beitragen.

Scheibenbremse günstig kaufen

Aufbau einer Scheibenbremse

Eine Scheibenbremse besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten:

  • einer Bremsscheibe, die starr verbunden ist mit der sich drehenden Radnarbe vom Vorder- oder Hinterrad
  • und einem Bremssattel, der entweder am Rahmen oder an der Gabel des Fahrrads fixiert ist
Im Bremssattel, der die Bremsscheibe umschließt, ist ein Bremskolben integriert, der beim Ziehen am Bremsgriff zwei Bremsbeläge axial gegen die Bremsscheibe drückt, was zu einer Verzögerung führt. Die Bewegungsenergie, die dem Fahrradfahrer Vortrieb verleiht, wird beim Bremsvorgang umgewandelt in Wärmeenergie, die in der Bremsscheibe und den Bremsbelägen kurzfristig gespeichert wird. Je nach Druckkraft, die der Fahrer auf den Bremshebel ausübt, presst der Bremskolben die Bremsbeläge stärker oder schwächer gegen die Bremsscheibe, womit dem Fahrer erlaubt ist, die Bremskraft nach Bedarf zu variieren. Wer den Bremshebel nur leicht touchiert, wird eine minimale Verzögerung erreichen, und wer den Bremshebel ruckartig und mit hoher Kraft runterdrückt, wird das drehende Rad augenblicklich blockieren.

Vorteile der Scheibenbremse

Der wahrscheinlich größte Vorteil einer Scheibenbremse im Vergleich zu einer konventionellen Bremse ist die erheblich bessere Bremswirkung, was speziell bei Nässe zum Tragen kommt. Besonders im Vergleich zur gängigen Felgenbremse, bei der zwei aus Gummi bestehende Bremsklötze gegen die Außenseite der Felge gedrückt werden, hat man bei Gebrauch einer Scheibenbremse eine erheblich bessere Bremsverzögerung, was daran liegt, dass weniger Schlupf entsteht, wenn die aus speziellen Materialien gefertigten Bremsbeläge gegen die raue, dafür ausgelegte Bremsscheibe gedrückt werden. Des Weiteren ist die Haltbarkeit der Bremsbeläge ein weiterer Vorteil. Während bei konventionellen Bremsklötzen, wie sie bei der Felgenbremse benutzt werden, bereits nach einigen hundert Bremsvorgängen deutliche Bremskraftverluste messbar sind, können bei der Scheibenbremse im direkten Vergleich keine nennenswerten Einbußen festgestellt werden. Das ist auch ein Grund, weswegen sie als sehr wartungsarm betrachtet wird. Ein weiteres, gängiges Problem bei Felgenbremsen sind falsch montierte Bremsklötze, die zu einem Schleifen auf dem Gummi des Reifens führen können. Abgesehen davon, dass durch das unnötige Schleifen Energie verloren geht, weswegen der Fahrer nutzlos stark in die Pedale treten muss, ist auch die Gefahr gegeben, dass der Reifen auf Dauer durch das Schleifen beschädigt wird. Das bedeutet nicht nur, dass möglicherweise ein finanzieller Schaden entsteht, gravierender ist, wenn die Beschädigung nicht bemerkt wird. Wenn der Reifen während der Fahrt auf Grund der Beschädigung reißt oder sonst wie kaputt geht, kann der Fahrer möglicherweise die Kontrolle über das Fahrrad verlieren, was einen schwerwiegenden Unfall mit sich bringen kann, der sowohl Leib und Leben des Fahrer bedroht wie auch die Gesundheit anderer Verkehrsteilnehmer. Oftmals übersehen, stellen schleifende Bremsklötze ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, das nicht unbeachtet bleiben darf, wenn es bemerkt wird. Scheibenbremsen hingegen weisen diesbezüglich keine Risiken auf, da sich die Bremsscheiben nicht in der Nähe von den Reifen befinden.

Avid Scheibenbremsbelag Juicy/BB7 Metal

Nachteile der Scheibenbremse

Wie bei allen Bremsanlagen, hat auch die Scheibenbremse mit Überhitzung Probleme. Wenn oft hintereinander hohe Bremskraft vom Fahrer gefordert wird, kann es passieren, dass sowohl Bremsscheiben wie auch Bremsklötze die Bewegungsenergie nicht mehr akzeptabel in Wärmeenergie umwandeln können. Ein Nachlassen der Bremsleistung ist festzustellen, möglicherweise eine Verglasung der Bremsklötze, eine mehr oder minder ausgeprägte Deformierung der Bremsscheibe oder ein Verlust der Hydraulikflüssigkeit in den Bremsleitungen. Im Alltag jedoch sind solche Probleme nicht bekannt. Sie treten vielmehr bei ausgesprochen hoher Belastung während extremster Wettkämpfe auf, und auch hier stellen sie eher die Ausnahme dar. Ein zu beachtendes Problem von Scheibenbremsen sind jedoch die deutlich höheren Kräfte, die auf Grund der Nabenmontage auf die Speichen, die Nippel der Felge sowie auf die Nabe wirken. Es gilt daher diese Bauteile bei der Materialauswahl stärker zu dimensionieren, damit sie die höheren Anforderungen aushalten können. Der Gewichtszuwachs, den das stärke Material beinhaltet, kann teilweise ausgeglichen werden durch eine leichtere Felge, die bei einer Scheibenbremsanlage deutlich weniger belastet wird. Zudem muss der Fahrer lernen, mit einer Scheibenbremsanlage sicher bremsen zu können. Da mit einer Scheibenbremsanlage eine starke Verzögerung erreicht werden kann, darf der Bremsgriff nicht mit zu hoher Kraft betätigt werden, da ansonsten ein Blockieren des Rads die Folge sein kann.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben