Felgen BMX

(1 Artikel)

  Farben

Gewählt:
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen
SORTIEREN NACH
Seite1von
1
 
SORTIEREN NACH
Seite1von
1

Stabile BMX-Felgen – ein Muss für Racer und Freestyler

BMX-Bikes gehören zu den am stärksten strapazierten Zweirädern überhaupt. Kein Wunder, geht es in diesem Radsport entweder um schnelle Rennen über hügelige Pisten oder waghalsige Tricks auf Rampen, Halfpipes und Geländern. Ihr Bike muss dementsprechend nicht nur den beim Fahren anfallenden Kräften, sondern auch heftigen Schlägen nach Sprüngen oder starken einseitigen Belastungen – wie etwa beim Grinden auf den Pegs – trotzen. Möchten Sie sich Ihr Bike selbst zusammenstellen oder beschädigte Felgen auswechseln, sind qualitativ hochwertige BMX-Felgen für ein robustes Laufrad mit hoher Steifigkeit eine absolute Notwendigkeit.

BMX Felge von DMR

Hohe Robustheit durch Material und Design

Dank ihrer großen Belastbarkeit erfreuten sich in der Frühzeit des BMX-Sports Laufräder aus Kunststoff großer Beliebtheit. Wegen der höheren Laufradsteifigkeit von Speichenrädern sind Kunststoffräder mittlerweile allerdings sehr selten geworden, weswegen Sie Laufräder und insbesondere Felgen heutzutage meist in einer von drei Materialvarianten erwerben können:

  • Aluminium: Alu ist das üblichste Material, da es große Robustheit mit geringem Gewicht kombiniert. Aluminiumfelgen sind zudem meist eloxiert, um sie gegen Abrieb und Korrosion zu schützen.
  • Stahl: Der widerstandsfähige Werkstoff wird noch immer gerne genutzt, wenn die Robustheit des Rads im Vordergrund steht und das etwas höhere Gewicht kein Problem darstellt.
  • Carbon: Carbonfelgen sind das wohl robusteste Material, dabei allerdings teurer als die bereits genannten Alternativen und nach Beschädigungen kaum reparierbar.

BMX-Felgen werden zur erhöhten Widerstandsfähigkeit gegenüber Schlägen fast nur noch als Hohlkammerfelgen gefertigt. Hierbei besteht die eigentliche Felge aus mehreren Hohlkammern, die durch ihre statischen Eigenschaften nicht nur eine erhöhte Robustheit, sondern auch eine größere Verwindungssteifheit bedingen.

Darauf sollten Sie achten

Felgen für den BMX-Radsport werden meist in der heute üblichsten Größe von 20 Zoll angeboten, wobei es für größere Rad-Varianten auch entsprechend größere Fahrradteile gibt. Achten Sie vor dem Kauf unbedingt darauf, ob Ihr Bike auf die Maße der angedachten Bauteile ausgelegt ist. Insbesondere sollten Sie die Kompatibilität Ihrer Nabe mit den Felgen sicherstellen. Gerade die Speichenanzahl kann bei BMX-Rädern dabei unterschiedlich ausfallen. Die meisten Laufräder sind auf 36 oder 48 Speichen ausgelegt. Überprüfen Sie also vor dem Kauf, ob die von Ihnen ausgewählten Bauteile über ausreichend Speichenlöcher verfügen. Bruegelmann.de bietet indes eine breite Auswahl an Anbauteilen, die Ihnen zum Nachrüsten oder zur Reparatur Ihres Bikes zur Verfügung stehen. Die von Ihnen gewählten Fahrradteile sollten dabei stets von hoher Qualität sein und technisch wie auch optisch zu Ihrem Bikes passen.

Unser Tipp: Wenn Sie Ihr BMX selbst zusammenbauen, kann es nützlich sein, für das Hinterrad auf Felgen und Naben mit höherer Speichenanzahl zurückzugreifen. Da das Hinterrad insbesondere bei Sprüngen und Tricks erheblichen Kräften ausgesetzt ist, kann eine hohe Verwindungssteifigkeit hier essentiell für Ihre Sicherheit sein.



Fragen?
Unsere Experten haben die Antwort!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 32
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Kundenzufriedenheit
Mit unserem Shop & Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung!
Bewertung abgeben